Blumenzwiebeln: So erkennen Sie Qualität

Die Größe ist das wichtigste Qualitätskriterium der Blumenzwiebeln. Je größer der Umfang der Zwiebel, desto imposanter wird die Blume. Weitere Qualitätskriterien, auf die Sie achten sollten, gibt’s hier.

Gewicht, Größe, Druckfestigkeit, Zustand der Schale – beim Blumenzwiebelkauf gilt es typische Qualitätsmerkmale zu beachten, schließlich möchten Sie sich später ja an wunderschönen Blüten erfreuen!

Große Zwiebel – schöne Blüte?

Die größten Zwiebeln bringen die größten Blüten hervor. Grundsätzlich ist das richtig, aber Achtung: Auch zu viel Dünger oder Wasser kann die Zwiebeln aufschwemmen. Greifen Sie zu mittelgroßen Zwiebeln, diese gelten als am langlebigsten und gesündesten.

Die Größenangabe auf den Zwiebeln geben deren Umfang an. Hier die wichtigsten Mindeststandards für die beliebtesten Frühblüher:

  • Großblütige Tulpen: 11-12 oder 12
  • Wildtulpen: 8-9
  • Narzissen: 12-14
  • Botanische Krokusse: 5-7
  • Grossblütige Krokusse: 8-9
  • Kaiserkronen: 22-24 oder 24-26
  • Schneeglöckchen: 4,5-5 oder 5-6
  • Hyazinthen: 15-17 oder 17-19
  • Traubenhyazinten:9-10 oder 10-12

Weitere Qualitätsmerkmale & Kauftipps

Nehmen Sie die Blumenzwiebel unbedingt in die Hand, bevor Sie sie kaufen. So können Sie bestimmte Qualitäsmerkmale einfach überprüfen. So dürfen die Zwiebeln zum Beispiel keine Druckstellen, Verletzungen oder verschimmelte Stellen haben. Auch müssen sie druckfest. Eine matschige oder weiche Zwiebel ist sicher faul und kommt damit nicht infrage!

Einige Blumenzwiebeln, zum Beispiel die von der Lilie oder der Kaiserkrone, haben keine Schutzschale außen. Sie müssen umso besser vor dem Austrocknen bewahrt werden. Sind diese Blumenzwiebeln vom Händler in feuchtes Material eingewickelt? Dann können Sie sich auf gute Ware verlassen.

Wann gibt es welche Zwiebeln zu kaufen?

Blumenzwiebeln werden normalerweise entsprechend ihrer Pflanzzeit zum Verkauf angeboten. Die typischen Frühjahrsblüher wie Tulpen oder Narzissen bekommen Sie also im Herbst, Sommerblüher wie die Gladiolen, Dahlien und Lilien gibt's im Frühjahr. Im Sommer können Sie Herbstblüher wie Safrankokus oder die Herbstzeitlose kaufen.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 19.03.2019
Kompetenz: Garten und Zaun

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Pflanzen