Standard-Duschvorhang? Muss nicht sein!

Er klebt am Körper, hat schon nach wenigen Monaten schwarze Ränder und Stockflecken und sieht irgendwie nie so richtig gut aus. Hier die besten Alternativen zum billigen Kunststoff.

Wer nur eine Badewanne oder Duschtasse ohne Wände hat, muss sich anders behelfen, um nicht nach jeder Dusche das ganze Bad wischen zu müssen. Standard sind die in jedem Baumarkt und Einrichtungshaus erhältlichen Duschvorhänge, die aber – wenn wir uns mal ehrlich sind – nicht gerade für Hochwertigkeit und Stilgefühl stehen.

Vorhang aus Leinen, Segeltuch & Co

Die ökologische und optisch ansprechende Alternative zur „Plastikgardine“ im Bad sind Duschvorhänge aus Leinen, Baumwolle oder anderen schweren Geweben. Die Materialien sind durch eine Kautschukbeschichtung wasserabweisend gemacht und waschbar. Metallösen, Edelstahlstangen und elegante Farben bringen einen Hauch von Luxus in jedes Bad.

Inzwischen kein Geheimtipp mehr ist die Verwendung von Segeltuch als Duschvorhang. Was in der Gischt funktioniert, kann für die heimische Dusche ja nur gut sein. Die Segelvorhänge sind einfach zu reinigen und nachhaltig, da sie in den meisten Fällen als Upcycling Produkt zu haben sind.

Rollo oder Wand

Das Duschrollo ist baulich eine interessante Alternative zum Vorhang. Vorteil: Ist es trocken, verschwindet es einfach in seinem Kasten in der Decke, und wenn es in Gebrauch ist, fungiert es als faltenfrei hängende „Duschwand“ – ohne Kleben und ohne Knittern. Natürlich gibt es die Rollos aus Vinyl und Polyester, Sie können aber auch hier wunderbare Textilalternativen bekommen, mit den altbekannten Vorteilen in Optik und Haptik.

Besonders beliebt für Wannen, die auch als Dusche verwendet werden, sind faltbare Duschwände. Sie werden direkt an oder auf die Badewanne montiert und haben in der Regel zwei bis drei Gelenke. Materialtechnisch können Sie hier zwischen Kusntstoff und Sicherheitsglas wählen. Sie sehen, es muss nicht immer der schnöde Duschvorhang aus dem Baumarkt sein, der Markt bietet inzwischen ansprechende und nachhaltige Alternativen!

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 11.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Baden und Wellness

WC und Bidet in einem – so genannte Dusch-WCs – gibt es ja schon seit einigen Jahren. Am Design und vor allem der ...

Haben Sie Topfpflanzen im Bad stehen? Das spezielle Klima in diesem Raum und die Licht- und Luftverhältnisse ...