Im Trend: Metro-Fliesen für's Bad

© Original Style

Sie sind klein, rechteckig und mit Facettenkante versehen, und sie nennen sich Metro- oder Subwayfliesen. Was aus U-Bahnstationen in England und Amerika bekannt ist, hält nun auch Einzug in unsere Bäder. Wir erklären den aktuellen Metro-Fliesen-Trend.

Metro-Fliesen sind kleinformatige, rechteckige Wandfliesen in den Formaten 7,5x15 cm, 10x20 cm, 10x30 cm oder 10x40 cm. Typisch neben Größe und Form sind ihre abgeschrägten Kanten, die so genannten Facettenkanten. Durch sie entsteht auch der typische, leichte 3D-Effekt an den mit diesen Fliesen verkleideten Wänden.

Charakteristische Oberfläche und Farben der Metro-Fliesen

Für einen besonders authentischen Look wählen Sie am besten weiße Fliesen und dazu dunkle Fugen, doch geben tut es den Wandbelag in sämtlichen Farben von pastelligem Creme über sattes Grün und Blau bis hin zu Erdtönen, die besonders im Badezimmer gut wirken. Typisch für diese Fliesenart ist auch ihre hochglänzende Keramikoberfläche, die in einem Kontrast zu derzeit präferierten und im Trend liegenden matten, rauhen Materialien im Badezimmer steht. Um den eher kühl wirkenden Glanz zu harmonisieren, eignet sich besonders die Kombination mit Holz, Naturstein und rauhen Lehm- oder Kalkputzen.

Original Style © Original Style

Die Geschichte der stylischen Fliesen

Die Herkunft der heute voll im Trend liegenden Fliesen ist - wie der Name schon verrät - die Metro-Station. Genauer gesagt die Pariser U-Bahn. Als 1900 die erste Metro in Paris eröffnet wurde, waren sämtliche Stationen mit weißen kleinen Kacheln ausgekleidet. Und warum? Nun, zu dieser Zeit war die Leistung von elektrischem Licht noch so schwach, dass man sich für die weißen Kacheln entschied, die möglichst viel Licht reflektierten und so konnten wartende Passagiere auch ohne große Anstrengung ein Buch lesen. Heute werden viele U-Bahn-Stationen aufwendig restauriert, um die geschichtsträchtigen Kacheln zu erhalten.

Zeitlos und gut kombinierbar

Metro-Fliesen können aufgrund ihrer optischen Zurückhaltung ohne weiteres für größere Flächen verwendet werden. Die Anordnung, die an Mauerziegel erinnert, wirkt beruhigend aufs Auge und trotzdem niemals eintönig. Wenn Sie noch dazu helle, ruhige Nuancen wählen, können Sie jede Farbe kombinieren und so ohne großen Aufwand das Badezimmer mit knalligen Accessoires dem jeweiligen Trend oder Ihrem Geschmack anpassen. Zu haben sind die Metro-Fliesen inzwischen in jedem gut sortierten Fachhandel. Und noch ein Tipp für Liebhaber: Das Original können Sie bei H&E Smith, einem britischen Unternehmen, beziehen, das auch die Underground-Stationen in London ausstattet.

Metro-Fliesen verlegen: So geht´s!

Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie den Metro-Fliesen-Trend selbst in Ihrem Zuhause verwirklichen können!

Zuerst sollten Sie dafür sorgen, dass die Wand, die mit den schönen Metro-Fliesen verfliest werden soll, glatt und sauber ist. Tragen Sie nun die Grundierung bzw. das Vorstreichmittel auf die Wand auf.

Dann wird der Kleber mit einem Leimkamm aufgetragen. Tipp: Arbeiten Sie immer in kleinen Schritten, auf einer Fläche von fünf bis zehn Fliesen. Setzen Sie nun die Fliesen mit dem Fliesenkreuz relativ zügig auf die Wand. Mit dem Fliesenkreuz gehen Sie sicher, dass die Abstände zwischen den Metro-Fliesen gleich sind und deren Ausrichtung stimmt. So erhalten Sie ein schönes Fliesenbild.

Nun heißt es abwarten, bis der Fliesenkleber getrocknet ist - dies ist meist am nächsten Tag der Fall. Dann können die Fliesen verfugt werden. Selbst wenn Sie die Metro-Fliesen ohne gewollte Fugen verlegt haben, sollte Sie die kleinen Abstände zwischen den Fliesen verfugen, sodass die Wand wasserdicht ist. Tragen Sie die Fugenmasse mit der Fugenkelle auf - auch mit diagonalen Bewegungen! Wir empfehlen, die Gebrauchsanweisungen der Produkte immer genau zu lesen und in einem sauberen, gut belüfteten Bereich zu arbeiten. Zudem sollte die Fugenbreite 2 mm nicht überschreiten.

Metro-Fliesen pflegen

Zur Reinigung der meisten Metro-Fliesen können Sie gewöhnliche Reinigungsmittel verwenden. Achten Sie aber immer auf die Reinigungshinweise der Hersteller, da diese voneinander abweichen können. Wenn die Fliesen fachgerecht verlegt wurden, ist die geflieste Wand im Normalfall wasserdicht. Im Außenbereich kann Nässe und Frost die Oberfläche jedoch angreifen. Daher sind Metro-Kacheln nur für den Innenbereich geeignet.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!


AutorIn:

Datum: 14.10.2019
Kompetenz: Bäder und Fliesen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Innenwände

Tapeten gehören nicht unbedingt nur an die Wand, auch Decken können mit dem Wandbelag verkleidet werden. Wie Sie am ...

Die größte Herausforderung beim Tapezieren ist eindeutig das schöne Aufkleben der Bahnen. Wie Sie Blasen, Falten, ...

Bevor Ihre Innenwände mit den neuen Tapeten belegt werden können, muss der Untergrund entsprechend vorbereitet ...