© Büdenbender Hausbau GmbH

Doppelhaus: Ein Dach, zwei Eingänge

Glück und Liebe sind das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. So ähnlich kann man die Vorteile eines Doppelhauses auf den Punkt bringen. Worauf Sie trotzdem achten sollten, erklären wir hier.

Ein Eigenheim ist und bleibt einer der größten Träume der ÖsterreicherInnen. Ihn wirklich umzusetzen, schafft aber nur ein Teil, meist, weil die Kosten einfach zu hoch sind. Das liegt aber auch an der festgefahrenen Vorstellung, ein Eigenheim müsse ein einzelnes freistehendes Häuschen sein. Das stimmt nicht. Auch in einem Doppelhaus lässt sich mit hoher Lebensqualität wohnen. Die Kosten dafür fallen aber niedriger aus.

Geteilte Kosten, geteilte Last

Die größte Stärke einer Doppelhaushälfte liegt in der Verteilung der Bau- und Grundstückskosten auf zwei Schultern. Beide BesitzerInnen können so gutes Geld sparen, haben aber den Vorteil von einem schönen Garten und nur einem direkten Nachbarn. Im Gegensatz zum Reihenhaus, das zwar noch günstiger ist, aber einen kleineren Garten hat und bei dem mehr Parteien auf eher wenig Raum zusammen leben. Auch wenn das Dach geteilt wird, jede Haushälfte besitzt einen separaten Eingang. Das sichert Eigenständigkeit und Rückzugsmöglichkeiten. Die Heizkosten einer Doppelhaushälfte sind durch die gemeinsame Trennwand etwas geringer als bei einem freistehende Haus.

 

Gute Planung ist Voraussetzung

Die Gestaltungsfreiheit bei einem Doppelhaus ist recht hoch, vor allem, wenn beide Parteien sich schon im Vorfeld kennen und die idealen Nutzungsmöglichkeiten erarbeitet werden sollen. Auch eine achsensymmetrische Bauweise kann reizvolle gestalterische Elemente beinhalten. Sind die zukünftigen NachbarInnen noch unbekannt, wäre eventuell das Back-to-Back-Haus eine gute Überlegung. Bei dieser Bauweise befindet sich der Anknüpfpunkt des Gebäudes an der Rückfront – das schafft etwas mehr Distanz.

Das ideale Mehrgenerationenhaus

Ein Doppelhaus spielt dann sein gesamtes Potenzial aus, wenn sich beide Wohnparteien gut verstehen, womöglich sogar befreundet oder verwandt sind. In so einem Fall kann der Garten gemeinsam genutzt oder Hilfe am und im Haus ausgetauscht werden. Nicht umsonst lässt sich diese Lösung auch ideal für ein Mehrgenerationenhaus nutzen. Mit ein paar Schritten sind die Enkel drüben bei Oma und Opa. Dennoch ist im Gegensatz zum Zweifamilienhaus mit nur einem Eingang und einem Treppenhaus, hier immer eine räumliche Trennung vorhanden.

Die Wiederverkaufsmöglichkeiten sind in der Regel recht gut, oft besser, als bei einem Reihenhaus. Ein gutes Verhältnis zu den BewohnerInnen der anderen Doppelhaushälfte ist aber das um und auf. Verstehen sich beide Parteien gut, erhöhen sich nicht nur die Wohnqualität durch soziale Interaktion, sondern auch das Sicherheitsgefühl durch wachsame NachbarInnen.

AutorIn:
Datum: 18.05.2018
Kompetenz: Architektur

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Investment

inomasa/shutterstock.com

Investment

Hauskauf: Jeder Zweite verliert Bezug zur Realität

So ein Hauskauf ist eine große Sache, die gut überlegt und geplant sein will. Ein Haus kauft man – wenn ...

Radu Bercan/shutterstock.com

Investment

Immobilienmarkt: Preise steigen, Nachfrage stagniert

Weniger Transaktionen als 2017 am Immobilienmarkt, die Nachfrage hat sich nicht vergrößert, das Preisvolumen ist ...

fizkes/shutterstock.com

Immobilientypen

Wohnumfrage 2018: Eigentum schlägt Miete, Stadt schlägt Land

Die Ergebnisse der aktuellen Wohnumfrage von Wohnnet und s Real lassen aufhorchen. Die Österreicher ... weiterlesen

Jäger Bau GmbH

Investment

Ferienimmobilien als Investment

Erträge aus der eigenen Ferienwohnung lukrieren? Immer mehr Private investieren ganz bewusst in Feriendomizile, die ...

Tupungato/shutterstock.com

Investment

Was ist ein Zinshaus?

Jeder kennt wohl den Begriff, doch bei der genauen Definition wird`s schon schwieriger. Was ist also ein Zinshaus, ...

Parkimmobilien

Investment

Vorsorgewohnung ja oder nein?

In Zeiten von Finanzkrisen und niedrigen Zinsen wird gerne auf effiziente und sichere Anlagekategorien ...

dgcampillo/shutterstock.com

Investment

Bauernsacherl kaufen? Worauf Sie achten müssen

Der Traum von Vielen ist der Erwerb einer stillgelegten Landwirtschaft, also einer aufgelassenen Landwirtschaft, ...

Iriana Shiyan/shutterstock.com

Investment

Was ist eine Einliegerwohnung?

Wie genau definiert sich eine Einliegerwohnung in Österreich? Was muss bei Bau und eventueller Vermietung beachtet ...

Terrah Holly/unsplash.com

Rechtliches

Liegenschaft lastenfrei übergeben

Was heißt eigentlich "lastenfrei" bei einer Immobilie? Die Klausel der lastenfreien Übergabe einer Liegenschaft ...