Zurechtgerückt: Gartenmöbel für jeden Geschmack

Sobald es im Garten wieder grünt und sprießt, beginnt die Gartenmöbel-Saison. Ob Sie Gartenmöbel aus Rattan, Holz, Metall oder Kunststoff kaufen oder bereits besitzen: Jedes Material kreiert einen bestimmten Look und erfordert eine spezielle Pflege.

In Österreich ist Holz immer noch das beliebteste Material für Gartenmöbel, gefolgt von den Verkaufshits der letzten Jahre, den Aluminiummodellen und Rattanlounges. Je moderner Haus und Garten, desto öfter kommen Geflechte aus Kunststoff zum Einsatz.Entscheiden Sie sich dazu, (neue) Gartenmöbel zu kaufen, sollten Sie Folgendes beachten:
 
Welches Material passt zu den eigenen Bedürfnissen und der Gartengestaltung?
Wie muss das Material gepflegt werden?
Wo können die Gartenmöbel überwintern?
 
Verschaffen Sie sich nachfolgend einen Überblick über die wichtigsten Möbelmaterialien mit Tipps zur Gestaltung und Pflege

In Österreich ist Holz immer noch das beliebteste Material für Gartenmöbel, gefolgt von den Verkaufshits der letzten Jahre, den Aluminiummodellen und Rattanlounges. Je moderner Haus und Garten, desto öfter kommen Geflechte aus Kunststoff zum Einsatz. Entscheiden Sie sich dazu, (neue) Gartenmöbel zu kaufen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Welches Material passt zu den eigenen Bedürfnissen und der Gartengestaltung?
  • Wie muss das Material gepflegt werden?
  • Wo können die Gartenmöbel überwintern?

Verschaffen Sie sich nachfolgend einen Überblick über die gängigsten Materialien für Gartenmöbel mit Tipps zur Gestaltung und Pflege.

Rausch © Rausch

Die Natürlichen: Gartenmöbel aus Holz

Möbel aus heimischen Hölzern, darunter die Bestseller Kiefer und Lärche, passen am besten zu weitläufigen Landhausgärten. Zu Beginn und am Ende der Gartensaison sollten Gartenmöbel aus Holz zunächst gereinigt und anschließend geölt werden. Leichte Verschmutzungen enfernt man mit Bürste und Seife, starken Verschmutzungen rückt man mit einem speziellen Holzreiniger zu Leibe. Bei starker Verwitterung sollte bis zum gesunden Holz abgeschliffen werden. Je nach Holzart wählt man nach der Grundreinigung ein Hartholz- oder Spezialöl. Überwintern sollte weiches Holz wie Kiefer in Innenräumen.

Witterungsbeständiger und pflegeleichter sind exotische Hölzer, die Gärten mit mediterranem Flair komplementieren. Neben Eukalyptus und Robinie ist Teakholz besonders beliebt. Die charakteristische silberfarbige Färbung, die bei Teak schon nach wenigen Monaten im Freien entsteht, beeinträchtigt die Qualität des Materials nicht. Ein feuchtes Tuch reicht zur Reinigung. Wer die ursprünglichen Brauntöne erhalten will, muss gelegentlich mit Teaköl nachbehandeln. Im Winter sollten Teakholzmöbel überdacht oder auf trockenem Untergrund unter einer Schutzhülle gelagert werden.

GOLFX/shutterstock.com © GOLFX/shutterstock.com

Die Pflegeleichten: Aluminium-Textil-Kombinationen

Durchwegs "leicht" zu händeln sind Outdoormöbel aus Aluminium: Ihr geringes Gewicht und ihre unaufwändige Pflege sprechen genauso für sie wie ihre unkomplizierte Integration in moderne und zeitlos gestaltete Gärten. Auch für kleine Gärten, Terrassen oder Balkone sind die oftmals klapp- und stapelbaren Platzwunder zu empfehlen. Gesäubert wird das Material lediglich mit Wasser und mildem Reiniger. Kleine Kratzer in der Oberfläche beseitigt man mit einem passenden Lackstift oder -spray. Die kalte Jahreszeit überstehen Aluminiummöbel im Freien.

Die Langlebigen: Gartenmöbel aus Metall

Eisen- und Schmiedeeisenmöbel passen gut in klassische und/oder romantisch gestaltete Gärten. Ihr Nachteil liegt (schwer) auf der Hand: ihr Gewicht. Zudem benötigt man dicke, weiche Pölster, um komfortabel und hitzegeschützt zu sitzen. Die Reinigung gestaltet sich hingegen unkompliziert: Die Gartenmöbel aus Metall können einfach abgewischt oder mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden. Lack- und Rostschäden sind bei hochwertigen pulverbeschichteten Modellen selten, können aber mithilfe einer Drahtbürste oder eines Schleifpapiers (80er Körnung) abgeschliffen und anschließend mit einem Metallschutzlack überzogen werden. Den Winter über können Metallmöbel draußen gelagert werden, Innenräume sind jedoch immer vorzuziehen.

Photographee.eu/shutterstock.com © Photographee.eu/shutterstock.com

Die Trendigen: Gartenmöbel aus Polyrattan

Rein optisch kaum mehr von echtem Rattan zu unterscheiden, überzeugt das aus Kunststoff bestehende Polyrattan in vielerlei Hinsicht: Dicke Polsterungen und ästhetisch ansprechende Formen lassen eine wohnzimmerähnliche Wohlfühlatmosphäre entstehen. Darüber hinaus ist Polyrattan im Gegensatz zum natürlichen Rattan UV- und farbstabil, witterungsbeständig und extrem pflegeleicht. Für die Pflege des Materials gibt es ein spezielles Reinigungskonzentrat, das aufgesprüht und samt gelöster Verschmutzungen nach einer Einwirkzeit mit einem Tuch wieder entfernt wird. Vor dem Kauf ist zu bedenken, dass Rattanmöbel vergleichsweise viel Platz einnehmen und dementsprechend ein Ort für die Überwinterung vorhanden sein sollte. Idealerweise lagert man Gartenmöbel aus Rattan während der Wintermonate innen. Ist dies aus Platzgründen nicht möglich, können sie auch unter einer Schutzplane im Freien verbleiben.

JFs Pic S. T/shutterstock.com © JFs Pic S. T/shutterstock.com

Die 4 Top-Tipps zur Gartenmöbelpflege

  • Schützen Sie Ihre Gartenmöbel vor intensiver Sonneneinstrahlung!
  • Verwenden Sie eine materialgerechte Spezialpflege!
  • Überprüfen Sie vor dem Einlagern die Funktionstüchtigkeit Ihrer Gartenmöbel!
  • Überwintern Sie Ihre Gartenmöbel möglichst trocken und sauber!

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Robert H., Bezirk Linz
Kann ich einen Akazientisch Baumkante mit einer Stärke der Tischplatte von 5,5 cm auch in einem überdachten Aussenbereich aufstellen?
Sie sind ein Unternehmen?
Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!


AutorIn:

Datum: 29.04.2019
Kompetenz: Gartenmöbel

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Gartenmöbel

In den 70ern war sie ein Hit und durfte in keinem Garten und auf keiner Terrasse fehlen – die Hollywoodschaukel. ...

Klappstuhl war gestern, heute wird geloungt. Ob auf der Terrasse oder im Garten - zum chillen und entspannen bietet ...