Kühlschrank abtauen - so gehts!

Moderne Geräte enteisen sich selbsttätig, manchmal muss aber manuell abgetaut werden. Hier erhalten sie Tipps, was Sie dabei beachten sollten.

Auch wenn sich moderne Geräte selbsttätig enteisen, bei einer Störung, einer eventuell schlecht geschlossenen Schranktüre oder einer Generalreinigung kann es trotzdem notwendig werden manuell abzutauen. Dazu ziehen Sie den Stecker, öffnen die Türe (Deckel) und räumen den kompletten Inhalt aus. Vorteilhaft ist, wenn Sie die Lebensmittel beispielsweise in Kühltaschen oder Styroporboxen zwischenlagern können - oder im Winter auf den Balkon. Alternativ können Sie tiefgekühlte Lebensmittel auch in 2-3 Lagen Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie einwickeln. Das hält sie bis zu 2 Stunden richtig kalt.

Und so geht es weiter

Ist das Gerät leer, stellen Sie Töpfe und Schüsseln mit heißem Wasser in die Schubladen. Der aufsteigende Dampf beschleunigt das Abtauen. Auch ein Haarfön kann dafür erfolgreich zweckentfremdet werden. Das abfließende Wasser saugen Sie am besten mit Handtüchern auf. Vergessen Sie nicht zum Schluss eine gründliche Reinigung durchzuführen. Verschmutzte Kühlschränke können mit der Zeit ein richtiger Bakterienherd werden.


AutorIn:

Datum: 23.11.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Haushaltsgeräte

Mehr als sieben Kilo Nudeln essen Herr oder Frau Österreicher pro Jahr. Kein Wunder, dass viele Hobbyköche Gefallen ...

Der Welt-Roboter-Report 2016 errechnet, dass bis 2019 etwa 31 Millionen Roboter in den Haushalten weltweit ...

Endlich Schluss mit dem Wäscheständer, der immer im Weg steht und ewigem Wäsche aufhängen und wieder abnehmen: ...