Küchenplanung © stefanphotozemun/shutterstock.com

Küchenplanung ohne Fehler

Je durchdachter Ihre Küche, desto besser können Sie darin arbeiten und desto länger werden Sie auch Freude an diesem Raum haben. Was also gehört zu einer guten Küchenplanung und welche Fehler können Sie vermeiden?

Im Gegensatz zum Wohnzimmer, wo es bei der Platzierung eines Sofas auf einige Zentimeter nicht ankommt, erfordert die Küchenplanung genauestes Messen sowie exaktes Wissen über die täglichen Arbeitsabläufe und eine hohe Produktkenntnis. Türen, die sich nicht ganz öffnen lassen, Oberschränke die unpraktisch oder zu hoch angebracht wurden, falsch angeordnete Küchengeräte und vielleicht sogar Schubladen, die nicht ganz aufgehen, verderben einem schnell die Freude an der neuen Küche. Leider stehen sie aber bei vielen Küchenplänen an der Tagesordnung.

Typische Fehler bei der Küchenplanung

Wir haben im folgenden die häuftigsten Probleme schlecht geplanter Küchen für Sie zusammengefasst. Wenn Sie bei der Planung Ihres neuen Kochbereiches untenstehende Punkte beachten, werden Sie also ziemlich sicher keine bösen Überraschungen erleben.

  • Zu wenig Stauraum

Sparen Sie nicht an Unterbau- und Hängeschränken und überlegen Sie vorher, wie viele Auszüge und Laden nötig sind. Verwenden Sie großes Kochgeschirr und -geräte, die müssen irgendwo Platz finden. Haben Sie eine Küchenmaschine, einen Wok, eine Tischkochplatte? Wo werden diese abgestellt? Sie nehmen Ihr Mittagessen gerne vorgekocht mit ins Büro? Auch Frischhalteboxen haben ein großes Volumen und brauchen Platz.

  • Falsche Geräteanordnung

Sind die Personen, die am meisten Zeit in der Küche verbringen werden, Links- oder Rechtshänder? Sie werden staunen, welchen Unterschied es in der täglichen Praxis macht, ob sich die Geräteanordnung - von der Waschbeckenarmatur bis zum Herd - an Ihrer stärkeren Seite orientiert oder nicht.

Empfohlene Höhen:

Körpergröße Höhe der Arbeitsfläche
155 cm 95 cm
160-175 cm 100 cm
180-200 cm 105 cm
  • Falsche Arbeitsplattenhöhe

Auch die Höhe der Arbeitsplatte sollte unbedingt auf Ihre Körpergröße abgestimmt sein. Das verhindert Rückenschmerzen und spart Ihnen das Geld für die Massagetherapie.

  • Keine Arbeitsfläche neben dem Herd

Schnell den heißen Topf von der Platte ziehen oder die nächsten Zutaten bereitstellen ist in einigen Küchen nicht möglich, da schlicht auf die Arbeits- bzw. Abstellfläche neben dem Herd vergessen wurde.

  • Anschlüsse passen nicht oder sind nicht vorhanden

Der Starkstromanschluss für den Herd befindet sich am anderen Ende des Raumes? Keine Abluftführung für den Dunstabzug vorhanden? Keine Entlüftungsmöglichkeiten für den neuen Unterbaukühlschrank? Diese Dinge müssen unbedingt von Beginn an eingeplant werden!

  • Einige Schränke gehen nicht auf

Besonders bei Hängeschränken neben dem Dunstabzug muss darauf geachtet werden, dass sich die Türen ohne Probleme ganz öffnen lassen.

  • Herd neben Kühlschrank neben Heizung

Es gibt Dinge, die sollten in einer Küche nicht nebeneinander stehen. Der Vorratsschrank für Mehl & Co hat genauso nichts neben dem Backofen zu suchen, wie die Gemüselade neben dem Heizkörper. Achten Sie auch darauf, dass Herd und Kühlschrank nicht zu nahe beieinander angeordnet werden.

Trend - Küchen online planen

Immer mehr große Marken und Hersteller bieten auf ihren Websites sogenannte 3D-Online-Planer für Küchen an, mit denen man entweder online planen kann oder sich vorab eine Software herunterlädt, mit dieser man dann seine vermeintliche Traumküche in Eigenregie plant. Diese Tools sind fast immer kostenlos und man entkommt so den oftmals hohen Kosten für Planung bei einem Experten.

Wie genau funktionieren diese Tools und halten sie, was sie versprechen? Wir haben die 3D-Planer genau unter die Lupe genommen.

Ein Beispiel: Auf der Website eines multinationalen schwedischen Einrichtungskonzerns können Kunden mittels Login direkt online ihre Wunschküche planen, abspeichern, versenden und ausdrucken. Vorteilhaft an diesem Tool ist sicherlich, dass man über die gesamte Planung hinweg stets sämtliche Kosten und Bestandteile im Blick hat.

Bei diesem Planungssystem ist kein extra Download einer Software erforderlich. Im weiteren Verlauf ist es den Selbermachern möglich, die Bestandteilliste auszudrucken und die Bestellung online durchzuführen. Auch ein Expertencheck online oder in einer Filiale wird angeboten. Das Tool von IKEA ist - wie viele - kostenlos und einfach aufgebaut.

Tools anderer Hersteller und Marken folgen der gleichen - beziehungsweise einer ähnlichen - Funtionsweise.

 

Nachteile der Online-Planung

 

Was auf jeden Fall gegen eine eigenständige Planung einer Küche am PC oder Laptop spricht, ist der Fakt, dass einem solche Tools stets nur Produkte der jeweiligen Marke vorschlagen und auch nur solche in die Planung miteinbezogen werden können.

 

Ein kreativer Mix bleibt hier also aus. Des Weiteren werden keine Tipps für die ergonomische oder funktionale Gestaltung gegeben. Der Kunde ist hier ganz auf sich selbst gestellt.

Unser Tipp: Für eine erste Planung und Visualisierung der persönlichen Traumküche sind solche Tools sicherlich hilfreich. Einen Besuch beim Küchenexperten können sie jedoch nicht ersetzen. Wir raten, solche Planer für das Festhalten einer ersten Idee zu nutzen, aber sich niemals ganz und gar darauf zu verlassen. Denn eine Küche sollte voll und ganz zu seinen Nutzern passen - nur so können diese langfristig Freude daran haben!

AutorIn:
Datum: 25.06.2019
Kompetenz: Küchen und Kochen