Glamour pur! Der Wohnstil mit Hollywoodfeeling

Vorhang auf! Beim Glamour Wohnstil ist alles Bühne. Die Räume sind voll mit Glitzer, Samt und Seide, Ihr Eigenheim wird sprichwörtlich zum Juwel. Erfahren Sie hier, was beim glamorösen Wohnen nicht fehlen darf.

Ein bisschen Hollywood, ein bisschen New York, ein Gefühl als würden Sie mit dem großen Gatsby leben oder Marilyn Monroe im Badezimmer stehen. Der Glamour Stil ist nichts für Liebhaber des Industrial Design. Es geht um big dreams und shining bright.

Farben, Materialien, Muster

Oberhalb des Esstisches hängt der riesige Luster, im Schlafzimmer steht das luxuriöse Boxspringbett mit pompösem Kopfhaupt, dazu eine bezogene Bettbank und der Überwurf aus dickstem Samt. Spiegel finden sich in fast jedem Raum und Vorhänge in Überlänge mit Kordeln locker gerafft dürfen an keinem der Fenster fehlen.

Die wichtigsten Farben im Glamour Stil sind Gold, Silber, Schwarz und absolut essentiell: Lila sowie sämtliche Nuancen aus der Beerenriege – von tiefstem Violett bis zu den sanfteren Fliedertönen. Aber auch Blauschattierungen - hier vor allem ein sattes Türkis, sowie Erdiges, Orange und Pink dürfen nicht fehlen. Ganz klar: Farben sollten Sie mögen bei diesem Stil! Wichtig ist aber, möglichst immer in einer Farbfamilie zu bleiben, sonst wird das Ganze schnell zu bunt, unruhig und überladen.

Bevorzugt eingesetzte Materialien sind zuallererst Samt und Seide, gefolgt von feinem Brokat, und ganz generell schweren Stoffen. Bei den Mustern sollten Sie auf verspielte Grafikprints, Kroko und barocke Elemente setzen. Das Lieblingstier der GlamourdesignerInnen scheint übrigens der Pfau. Farben, Prints und sogar die Federn selbst dienen immer wieder als Inspiration und Dekoelement.

Rosenthal/ADA © Rosenthal/ADA

Gediegener Club meets Luxussuite

Die Räume haben am besten weiße Türen und Fensterrahmen, die Böden sind aus dunklem Holz, die Decken weiß. Wer in einer Altbauwohnung mit hohen Räumen wohnt, vielleicht sogar mit Stuck an der Decke, der hat schon die halbe Miete für einen authentischen Glamour Stil.

Und wie sieht es mit der Einrichtung aus? Die Möbel erinnern immer irgendwie an diese alten Jazzclubs mit Zigarrenzimmer. Besorgen Sie sich Daybeds, Clubsessel, lederne Zweisitzer mit oder ohne Lehne, aber niemals ohne Zierkissen! Sitzmöbel, Tische und Kästen bzw. Kommoden müssen aus dunklem Holz gemacht und mit schweren Materialien wie Leder, Samt oder dick gewebten Stoffen bezogen sein. Für die Beleuchtung wählen Sie Tisch- und Stehlampen, das Licht sollte möglichst indirekt, aus mehreren Ecken, von der Decke und hinter Kommoden und Kästen daherkommen und so eine diffuse, gemütliche Stimmung erzeugen. Sterilität ist im Glamour Stil fehl am Platz.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

AutorIn:

Datum: 29.06.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Wohnstile

Hygge – kaum ein Begriff, der zurzeit öfters in den Mund genommen wird, wenn es ums Thema Wohnen geht. Doch was ...

Holz, Bast, frische Farben und vor allem die typischen, stilgebenden Accessoires lassen den Urlaub in Ihr Zuhause ...

Gold! Kaum eine Farbe, die mehr Verlangen und Sehnsucht weckt. Im Wohnbereich wirkt sie von dezent edel bis ...