334.000 €

Kauf
Produktion Produktion
1.571 m²
Fläche

Merkmale

Flächen

Nutzen
460,20 m²
Grund
1.571,00 m²

Energie

Heizwärmebedarf
255,00 kWh/m²a
Klasse Heizwärmebedarf
G
fGEE
3.2
Klasse fGEE
F

Kosten

Kaufpreis
334.000,00 €

Finanzierung

Kaufpreis

Ohne Nebenkosten

334.000

167.000

501.000

Kaufnebenkosten

Grunderwerbssteuer, etc.

23.380

Keine

15 %

Renovierung

Heizung, Dämmung, etc.

0

0

167.000

Innenausbau & Einrichtung

Böden, Küche, Möbel, etc.

33.000

0

134.000

Eigenmittel

Sparbücher, etc.

- 67.000

0

267.000

Wohnkredit über

Beschreibung

Postgebäude samt Wählamt der A1 Telekom

Die Österreichische Post AG verkauft die Liegenschaft EZ 766, Grundbuch 48104 Andorf, im Wege eines strukturierten Bieterverfahrens.

Andorf ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich, Bezirk Schärding, mit rund 5200 Einwohnern. Sie liegt an der B 137, der Innviertler Straße, sowie der Passauer Bahn. Dadurch ist die Gemeinde sowohl an den Großraum Linz und Ostösterreich als auch an Deutschland gut angebunden. Weiters verfügt die Marktgemeinde 4770 Andorf über eine sehr gute Infrastruktur und bietet auch als Betriebsstandort viele Vorzüge.

Das Grundstück 1572/4 (Widmung Bauland Kerngebiet) hat eine trapezförmige Form und ist eben. Im südlichen Bereich (Straßenfront) ist das Postgebäude situiert, in dem die örtliche Postfiliale untergebracht war. Dahinter befindet sich das Wählamtsgebäude, in dem sich technische Einrichtungen der A 1 Telekom Austrian AG befinden. Entlang der Straßenfront befinden sind einige Kundenparkplätze. Weitere Abstellplätze gibt es im befestigten Innenhof.

Der Bebauungsplan sieht eine offene Bauweise mit maximal drei Geschoßen vor.

Das eingeschoßige Wählamtsgebäude wurde 1965 in Massivbauweise errichtet und 1979 erweitert. Neben dem Gebäude betreibt die A1 Telekom Austria AG (Mobilkom) eine Mobilfunkstation mit Antennenrohrmast. Das gesamte Wählamtsgebäude (Nutzfläche ca. 201 m²) ist an die A1 Telekom Austria AG vermietet. Das Wählamtsgebäude weist einen dem Baualter entsprechenden mittelmäßigen Bau- und Erhaltungszustand auf.

An der Straßenfront befindet sich das 1978 errichtete, eingeschoßige Postgebäude mit einer Nutzfläche von ca. 260 m². Das Gebäude weist einen guten Bau- und Erhaltungszustand mit Abnutzungserscheinungen auf. Örtlich sind Putzabplatzungen an der Fassade und an der Garagenrückwand erkennbar. Die Zufahrt zum befestigten Verladehof erfolgt von der Hauptstraße aus.

Zum Start des Verkaufsverfahrens werden objektspezifischen Unterlagen zum selben Zeitpunkt an alle vorgemerkten Interessenten versendet. Innerhalb der vorgegebenen Fristen können Kaufangebote auf Basis der hierfür vorgesehenen Unterlagen abgegeben werden. Nach Abschluss einer oder mehrerer Bieterrunden wird ein Bestbieter ermittelt, mit dem die Österreichische Post AG einen Kaufvertrag abschließen wird. Mit dem Abschluss des Verkaufsverfahrens ist im vierten Quartal 2021 zu rechnen.
Angaben gemäß gesetzlichem Erfordernis:
Heizwärmebedarf:255.0 kWh/(m²a)
Klasse Heizwärmebedarf:G
Faktor Gesamtenergieeffizienz:3.2
Klasse Faktor Gesamtenergieeffizienz:F

Anbieter

Konzern-Immobilien Post AG

Markus Winkler

Die Angaben erfolgen aufgrund der Informationen, die uns vom Immobilienanbieter zur Verfügung gestellt wurden und sind ohne Gewähr.

Gibt es ein Problem mit dieser Immobilie? Immobilie melden.