Natur pur: Die Materialtrends 2018

Naturtextilien, Stein und Metall und viel Holz – im kommenden Jahr holen wir uns noch mehr Natur in die Wohnräume als bisher. Einen echten Ökotrend können Experten aber nicht erkennen.

Angesagte Materialien sind 2018 vor allem Messing und Bronze, Beton und Beläge in Betonoptik. Unangefochtener Spitzenreiter im nächsten Jahr ist aber das Holz, am liebsten so naturbelassen wie möglich. Vor allem die dunkle Nuss und die Eiche in ihren unterschiedlichen Farbnuancen und Strukturen kommen sehr gerne zum Einsatz. Kombiniert wird dann am besten mit Farbglas oder Keramik, mal kontrastierend, mal kraftvoll farbig oder metallisch zurückhaltend. Passend dazu dürfen Naturtextilien wie Leinen, Seide, Baumwolle und Wolle.

Wissen, woher was kommt

Nachhaltig ist in und immer mehr Menschen wollen wissen, woher das kommt, was sie kaufen und sich in die eigenen vier Wände stellen. Zwar weicht laut Brancheninsidern das repräsentative Wohnen mit viel Glamour und Chichi immer mehr den ehrlichen und einfachen Formen und Materialien. Ein echter Ökotrend ist in der Branche aber (noch) nicht ausmachbar.

Rundungen bevorzugt

2018 bleibt es geradlinig und reduziert, harte Ecken und Kanten sind fast nicht zu finden. Vielmehr wirken viele der Möbel wie durch einen subtilen Weichzeichner betrachtet, soft edge ist bei vielen Designern Programm, präferierte Emotion: Harmonie, Gemütlichkeit und Heimeligkeit. Passend übrigens zu den bevorzugten Wohnstilen der kommenden Saison: Neben dem schon lange populären Scandinavian Style kommen vor allem der reduzierte Industrial chic und der modern interpretierte Alpinstyle retour. Auf dem Vormarsch sind außerdem Möbel im Mid-Century und Art Deco Stil, die von den verschiedensten Möbelherstellern als Inspiration verwendet werden.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 14.12.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet