Promotion

Baumesse Oberwart: Das Leben ist eine Werkzeugkiste

Von 30. Jänner bis 2. Februar 2020 sind die Häuslbauer, Renovierer und „Es gibt immer was zu tun“ - Bastler wieder eingeladen, sich auf der Oberwarter Baumesse inspirieren und informieren zu lassen.

Wenn die Oberwarter Baumesse auch ein Urgestein für sich ist, so blieb in den vergangenen Jahrzehnten in vielen Branchenbereichen kein Ziegelstein auf dem anderen. Menschen wohnen heute anders als noch vor dreißig Jahren. Nachhaltigkeit, Ökologie und vor allem Energiesparen sind wichtige Faktoren, die es beim Planen des neuen Eigenheimes oder bei dessen Renovierung heutzutage zu bedenken gilt.

Es ist noch kein Baumeister vom Himmel gefallen

Auf der Baumesse erklären Experten aus den Bereichen Fertig- und Passivhaus, ebenso wie renommierte Baumeister, wie man im neuen Jahrzehnt baut und wohnt. Dass es einen Unterschied macht, auf welchem Fundament man baut und wie man mit den richtigen Fenstern sowohl seine Heizkosten als auch Mutter Natur nicht überstrapaziert, wissen indes die unzähligen Fachleute vor Ort. Und spätestens wenn man die Baumesse verlässt, weiß man, worauf es bei der Planung wirklich ankommt.

Der wichtigste Baustoff? Know-How!

An die 300 Aussteller erwarten die Besucher der 30. Baumesse Oberwart an den vier Messetagen in den Oberwarter Messehallen. Mit im Gepäck haben die Branchenprofis neben den richtigen Baustoffen vor allem das notwendige Know-how. Denn selbst die beste Dämmung hält im Winter die vier Wände nicht warm, wenn sie falsch eingesetzt wird. Ziegel, Dachrinnen, Fenster und Türen, Kamine, Elektroinstallationen, der perfekte Boden und nicht zu vergessen: die Traumküche für die ganze Familie. Ein Haus ist so viel mehr als der richtige Baustoff – und trotzdem ist der richtige Baustoff am Ende alles. Vorausgesetzt man weiß auch, auf welche Werkzeuge, Materialien und Fundamente man wirklich vertrauen kann.

15.700 Quadratmeter Serviceleistung pur

„Die Baumesse ist eine Serviceleistung der Superlative, denn nirgendwo sonst sind die Wege zu allem was man fürs Eigenheim braucht so kurz wie bei uns. Man muss für ein Angebot neuer Fenster oder Inspirationen für den Garten nicht unzählige Kilometer weit fahren, sondern bloß ein paar Schritte gehen“, so Veranstalter Markus Tuider von der Burgenland Messe, der außerdem weiß: „Viele Häuslbauer, die vor 30 Jahren auf die erste Baumesse gekommen sind, kommen jetzt wieder, weil die Renovierungsarbeiten anstehen.“

Neben Fachfirmen, Bauprofis und tausenden Angeboten bekommen Besucher die Möglichkeit sich vor Ort mit anderen Häuslbauern und Heimwerkern austauschen zu können. Durchs Reden kommen nämlich nicht nur die Leut´ zam, durchs Reden erhält man auch Erfahrungswerte, interessante Tipps und Ratschläge von anderen Besuchern, die sich am Ende beim eigenen Bauprojekt oft als sehr wertvoll herausstellen.

Wie wird ein Haus zu einem Zuhause?

Auf der 30. Baumesse im Messezentrum Oberwart finden die Besucher tausende Einrichtungsideen, um aus ihrem Haus ein echtes Zuhause zu machen. Wie wird ein Bad zur Wohlfühloase? Die Baumesse Oberwart liefert eine Vielzahl an Ideen, Know-how und Fachwissen zum hauseigenen Wellnesstempel. Kann eine einzige Lampe ein Wohnzimmer in komplett anderem Licht erstrahlen lassen? Ja, kann sie! „Lassen Sie sich von den Experten auf diesem Gebiet beraten und bringen Sie ihre eigenen Pläne mit, damit Sie gleich konkret werden können. Und wenn Sie schon dabei sind werfen Sie auch einen Blick auf Handarbeit nach 66-Quadratmeter-Maß, denn ein Tischler wird vor Ort eine komplette Wohnung bauen - eine wirklich sehenswerte Sache“, verspricht der Veranstalter.

AutorIn:
Datum: 07.01.2020