Eröffnung Solavolta

Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft fanden sich zur Eröffnung des neuen Betriebsgebäudes von Solavolta ein und konnten dabei einen Blick auf die größte Photovoltaik-Anlage Ostösterreichs werfen.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde in St. Margarethen, Burgenland, eine weitere Betriebsstätte der Solavolta Energie und Umwelttechnik GmbH, inklusive größter Photovoltaik-Freifläche Ostösterreichs eröffnet. Der Betreiber investierte in das neue Betriebsgebäude samt PV-Anlage rund 1,7 Millionen Euro.


Stromautonomie im Burgenland

Bei den Feierlichkeiten zeigte sich Landeshauptmann Hans Nissl über die Errichtung erfreut. Schließlich wirkten beim Bau vor allem regionale Firmen mit. Außerdem werde das Burgenland demnächst Stromautonomie erreichen, bereits 2014 soll es Strom-Exportland sein, so Nissl in seiner Rede. Auch der Präsident des Bundesverbands Photovoltaik Austria, Hans Kronberger, zeigte sich erfreut und lobte den Pioniergeist der Gründer von Solavolta, Horst Bauer und Günter Krupitza, die bereits 2008 das Unternehmen mit dem Schwerpunkt Solarenergie gründeten.


Tag der offenen Tür

Am darauffolgenden Tag der offenen Tür, konnten sich rund 1.000 Besucher über die Möglichkeiten der Photovoltaik informieren und die neueste Generation Elektroautos und E-Bikes testen. Für musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein Margarethen.

Bei der Eröffnung waren dabei:

Landeshauptmann Hans Nissl, Landtagspräsident Gerhard Steier, Landesrat Andreas Liegenfeld, SPÖ-Klubobmann Christian Illedits, der Präsident des Bundesverband Photovoltaik Austria Hans Kronberger, Landessprecherin der Grünen Regina Petrik Schweifer, der Bürgermeister von St. Margarethen Eduard Scheuhammer, der Institutsleiter des WIFI Burgenland Holger Stefanitsch, Oberst Kommandant Fritz Tinhof von der Stadtpolizei Eisenstadt, Architekt DI Herbert Halbritter, Baumeister Andreas Waha und viele mehr.

Solavolta © Solavolta

Der Präsident des Bundesverband Photovoltaik Austria, Hans Kronberger, betonte den Pioniergeist, der hinter dem Schwerpunkt Solarenergie steckt.


Autor:

Datum: 10.09.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Das Salzkammergut ruft. Die „Holz-Haus-Tage“ der Holzforschung Austria finden im kommenden Herbst am 5. und 6. ...

Stadt ist Vielfalt – vor allem in struktureller Hinsicht. Was es für eine gut durchmischte Stadt braucht, wie die ...