Tipp: "Steh-Auf-Mädchen"

© lzf/shutterstock.com

Über die Kunst vom "Schwamm Drüber" und wie man vom Boden wieder auf die Beine kommt: Unternehmerin Martina Hagspiel zeigt gemeinsam mit der Beziehungstherapeutin Doris Jeloucan Lösungswege für schwierige Lebenssituationen.

 
Steh-Auf-Mädchen © Steh-Auf-Mädchen

Im Impulsvortrag "Steh-Auf-Mädchen" dreht es sich vor allem um eines: Resilienz, sinngemäß Widerstandsfähigkeit. Denn resiliente Menschen bewältigen schwierige Lebenssituationen nachweislich besser als andere und wachsen dadurch als Persönlichkeiten, so das Credo der Vortragenden. Sie befähigt Menschen, sich bei Niederlagen, Unglück oder einem Schicksalsschlag besser und schneller zu erholen.

Doris Jeloucan © Doris Jeloucan

Beziehungstherapeutin Doris Jeloucan: "Resilienz befähigt Menschen, sich bei Niederlagen, Unglück oder einem Schicksalsschlag besser und schneller zu erholen."

Pragmatisch und mit Humor

Hagspiel und Jeloucan zeigen, wie Sie ihre Resilienz steigern können und greifen dabei nicht nur auf ihr theoretisches Wissen, sondern auch auf ihren umfangreichen Erfahrungsschatz zurück. So gründete Martina Hagspiel nach ihrer Diagnose das Projekt Kurvenkratzer, ein Begleitbuch für Angehörige von Brustkrebspatienten. Sie bringt mit ihrer eigenen Geschichte den Umgang mit Krankheit und posttraumatisches Wachstum auf den Punkt und löst sie pragmatisch, bildgebend und mit Humor.

Doris Jeloucan hat sich unter anderem auf Imago Paartherapie- und Imago Single Gruppen-Ausbildung, die Gottman Paartherapie und emotionsfokussierte Paartherapie spezialisiert. Für mehr Widerstandkraft im Alltag, bei der Arbeit und in besonderen Lebenssituationen, geben die starken Frauen hilfreiche Tipps und Infos.

 
 

Wege zu mehr Resilienz

Über die Widerstandsfähigkeit im privaten und auch beruflichen Alltag und über die Kunst vom „Schwamm Drüber“ berichten die Expertinnen im Rahmen eines Impulsvortrags der besonderen Art unter dem Titel "Steh-Auf-Mädchen" am 11.06.2015 im Atrium der Zürich Versicherung.

Für einen guten Zweck

Organisiert wird der Abend von Ladies Circle, ein international vernetzter Serviceclub junger Frauen zwischen 18 und 45 Jahren, der sich unabhängig von politischen und religiösen Interessen für Menschen in Not engagiert.

Der Erlös der Veranstaltung kommt alleinerziehenden Chemo-Frauen zugute, die mit dieser finanziellen Unterstützung während der Behandlung die Kinderbetreuung extern abdecken können.

 
 
 
 
 
 
 


AutorIn:

Archivmeldung: 29.05.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Veranstaltungen