Urban Insights: Diskussionsreihe „Stadt finden“

Fragen stellen, Antworten suchen: Den Mikro- und Makrokosmos Stadt in all seinen Facetten durchleuchten will die Kammer der ZiviltechnikerInnen mit ihrem neuen Veranstaltungsformat. Die nächsten Termine stehen bereits fest.

Der Auftaktevent "Stadt finden" im letzten Mai im Architekturzentrum Wien vereinte Planer, Politiker, Projektentwickler, Grundstückseigentümer, Investoren, Bauträger, Juristen, Journalisten und Bürger. Vom bunt gemischten Publikum wurden verschiedenste Aspekte der aktuellen Fachdebatte zur Sprache gebracht und der Austausch mit den geladenen Experten und Entscheidungsträger der Stadt Wien gesucht.  

Im Rahmen der Reihe stellten die Experten erstmals auch die sogenannten "Thesen zur Stadt" vor. Ebenfalls auf der Debattenliste: die Position der Kammer zu Stadtplanung und Städtebau sowie Strategien für die Zukunft. Was ist Städtebau? Worauf beruht die Stadtplanung? Welche Änderungen benötigt die Stadtplanung?

Schon am 12. Juni wurde weiterdiskutiert. Unter anderem am Podium: Die Philosophin Florentina Hausknotz mit ihrem Vortrag "Stadt denken. Über die Praxis der Freiheit im urbanen Zeitalter." Referat Michael Hofstätter von Pauhof Architekten stellte sich der Aufgabe die "Stadtentwicklung Wien" anhand aktueller Projekte zu erklären und zu definieren.   

Debatte, Schwerpunkte, Termine

Die nächsten „Stadt finden“-Fachdebatten finden immer am zweiten Montag des Monats statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Termine

11.09.2017 Wie entstehen Transparenz und Publizität?
9.10.2017 Was bedeutet öffentliches Interesse an der Stadt?

Ort:
Kammer der ZiviltechnikerInnen
Karlsgasse 9, 1040 Wien


AutorIn:

Datum: 09.06.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Veranstaltungen