Die Bedienung der Heizungslösung von Familie Hölzl erfolgt mithilfe der Regelung TopTronic® E komfortabel im Wohnraum. © Hoval GmbH

Heizungssanierung

90 Prozent weniger Energieverbrauch dank Sanierung

Durch eine thermische Generalsanierung und den Einsatz einer Luftwärmepumpe reduzierte Familie Hölzl ihre Energiekosten um 90 Prozent! Sehen Sie hier ein Paradebeispiel für ein gelungenes Energiekonzept.

Das Eigenheim der Familie Hölzl in Parschlug in der Steiermark ist 40 Jahre alt. Eine sogenannte Mustersanierung verfolgte das Ziel, Energie einzusparen und die CO2-Emissionen zu reduzieren – und zwar in deutlich höherem Ausmaß als bei einer thermisch-energetischen Sanierung. Das Ehepaar tauschte sämtliche Fenster des 170 Quadratmeter großen Hauses, dämmte den Dachboden und ergänzte zudem die bestehende Hoval Gasheizung TopGas® classic und den Festbrennstoffkessel um die Luftwärmepumpe Belaria® SRM. Sanierungsmaßnahmen, die sich bezahlt gemacht haben: Das Gebäude benötigt nur noch 37 kWh/m² und somit rund 90 Prozent weniger Heizenergie als vor der Mustersanierung. Der Verbrauch entspricht damit den Werten eines Niedrigenergiehauses.

Drei Heizungen – eine Steuerung

Alle drei Wärmeerzeuger sind durch die Systemregelung TopTronic® E miteinander verbunden. Je nach Bedarf können sie zu- und abgeschaltet werden. So werden alle Energieträger – sowohl Holz, Gas als auch die Umgebungsluft – optimal genutzt. Die Gasheizung und der Festbrennstoffkessel decken etwaige Verbrauchsspitzen an kalten Wintertagen ab. Dafür greift die Familie unter anderem auf den hauseigenen Holzbestand zurück.

 

Nachhaltige Entscheidung

Bei der Entscheidung für die Integration einer Luftwärmepumpe war ein respektvoller Umgang mit der Natur ein wichtiges Kriterium. „Unser Haus wird jetzt in erster Linie mit der Luftwärmepumpe beheizt. So haben wir unseren CO2-Ausstoß erheblich minimiert“, hebt Günter Hölzl den umweltfreundlichen Aspekt der Anlage hervor. Die voll integrierte Photovoltaikanlage am Dach mit zugehörigem Batteriespeicher deckt zudem den Großteil des benötigen Strombedarfs der Heizung ab.

Vertrauen in Qualität und Service

Schon seit mehr als zwei Jahrzehnten nutzt Familie Hölzl eine Gastherme von Hoval. Die positiven Erfahrungen damit bewogen Günter Hölzl dazu, auch bei dem Sanierungsprojekt auf Hoval zu setzen. „Besonders die Gesamtlösung aus einer Hand und der Service waren für mich ausschlaggebende Kriterien“, resümiert der Eigentümer seine Entscheidung. "Das Ergebnis entspricht komplett unseren Erwartungen."

AutorIn:
Datum: 23.07.2020