Smart Home Möglichkeiten © gpointstudio/shutterstock.com

Smart Home - ein Überblick

Smart Home meint "vernetztes, intelligentes Wohnen" unter Nutzung der entsprechend aktuellen, technischen Standards. Smart Home gehört heute zum Neubau wie ein gutes Energiekonzept.

Zum Smart Home gehören unter anderem i Intelligente Zutrittssysteme, die die HauseigentümerInnen schon erkennen, wenn sie sich der Eingangstüre nähern (oder den BewohnerInnen mittels Touchpanel die Videoaufnahmen vom Eingangsbereich an jenen Ort übermitteln, wo sie sich gerade aufhalten); die automatische Regulierung von Heizung, Kühlung und Steurerung der Jalousien im ganzen Haus um jederzeit die gewünschte Temperatur zu halten, ganz egal, ob jemand zuhause ist oder nicht. Sämtliche Computer und Kommunikationssysteme werden über zentrale Server und W-LAN miteinander vernetzt. Audio und Videodaten können ohne "Kabelsalat" zentral gesteuert im ganzen Haus abgerufen werden.

Verbinden lässt sich fast alles

Alle wichtigen Funktionen eines Haushalts können im Smart Home zentral gesteuert werden. Ein paar Beispiele:

  • Die Eingangstüre mit automatischer Erkennung des Bewohners, bei deren Betreten automatisch das Licht im Vorzimmer angeht.
  • Die Steuerung der Heizung und Klimaanlage, die über die Außentemperatur informiert werdenund sofort reagieren, um das perfekte Raumklima herzustellen.
  • Jalousien und Markisen, die sich nach dem Sonnenstand richten und dementsprechend ein- oder ausfahren.
  • Küchengeräte, die mit Sicherheitsvorkehrungen versehen sind und sich ebenfalls zentral (fern-)bedienen lassen.
  • Intelligente Alarmsysteme, die nicht nur im Notfall reagieren und Hilfe rufen, sondern mit ausgeklügelten Anwesenheitsszenarien dafür sorgen können, dass es potentielle Einbrecher erst gar nicht versuchen.

Während sich der Begriff des Smart Home vor allem auf die Technik bezieht, steht der Begriff des Smart Living für das Gesamtkonzept einer digitalen und sozialen Vernetzung. Hierbei wird auch auf organisatorische Aspekte geachtet, wie etwa die Integration von Dienstleistungen: Es beschreibt den generellen Wandel, den das Wohnen an sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten durchmachen könnte.

 

AutorIn:
Datum: 16.10.2017
Kompetenz: Haustechnik und Multimedia

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Verwandte Artikel

Weitere Artikel aus dem Channel Smart Home

Amazon

Smart Home

Alexa & Co: Sprachassistenten sicher bedienen

Nutzen Sie Alexa oder Siri? Die komfortablen Haushalts- und Informationshelferlein haben auch ihre Schattenseiten. ...

Velux

Smart Home

Das Fenster, das sich um die Gesundheit kümmert

Wir verbringen täglich bis zu 21 Stunden in Innenräumen, aus Evolutionssicht betrachtet ist das nicht sehr ...

Bernard Hermant/Unsplash.com

Smart Home

Die Kosten fürs Smart Home im Überblick

Die intelligenten vier Wände –für jene von uns, die sich ein Haus bauen möchten, ist dieses Thema mindestens so ...

shutterstock.com/Julia Albul

Smart Home

Was eine gute IP-Kamera können muss

Überwachung immer und überall. Was für die einen pure Horrorvorstellung, ist für die anderen inzwischen Alltag. ...

Andreas Saldavs/shutterstock.com

Smart Home

Smart Home für Senioren

Auch für ältere Menschen bietet das Smart Home viele Möglichkeiten. Etwa raschen Kontakt zum Arzt oder ...

Telenot

Smart Home

Sicherheit zuhause ist uns wichtig

Das smarte Heim mit all seinen Aspekten wird ein immer wichtigeres Thema. Wir möchten es zuhause aber nicht nur ...

Kostenko Maxim/shutterstock.com

Smart Home

Geht "Home" heute noch ohne "smart"?

Vor einigen Jahren noch war der Begriff Smart Home für Viele ein visionäres, unverständliches Etwas. Heute gibt es ...

scyther5/shutterstock.com

Smart Home

Clevere Heizungssteuerung

Denkt Ihre Heizung mit? Im modernen Smart Home ist die Heizung digital und individuell steuerbar. Das Ergebnis: ein ...

Devolo

Smart Home

D-Lan: Internet aus der Steckdose

Wer sein Zuhause in jedem Raum vernetzen will - ohne Bohren und hässliche Kabel - stößt mit einem WLAN-Netzwerk in ...