© FSC IC

Schweighofer produziert nachhaltig

Quality Austria bestätigt Holzindustrie Schweighofer die Einhaltung der umfassenden FSC® CoC-Standards. Damit ist sicher gestellt, dass keinerlei Holz aus umstrittenen Quellen verwendet wird.

FSC® ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die auf Initiative von Menschenrechtsorganisationen, Umweltorganisationen und Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft im Jahr 1993 gegründet wurde. Es handelt sich um eines der am weitesten verbreiteten und renommiertesten Zertifikate weltweit. Die Bezeichnung „FSC® Controlled Wood” bedeutet, dass Holzindustrie Schweighofer alle Zulieferer einem strengen Audit unterzieht und alle Holzherkünfte genauestens prüft.

Firmenregeln liegen über Standard

„Wir haben bei der Schweighofer Gruppe eine FSC® CoC Zertifizierung an sieben Produktionsstandorten und zwei Handelsbetrieben des Unternehmens in Österreich, Tschechien, Deutschland und Rumänien durchgeführt. Wir bestätigen offiziell, dass alle Anforderungen an die Lieferkette erfüllt sind", so Axel Dick, verantwortlich für den Bereich Business Development Umwelt und Energie der Quality Austria. „Im Rahmen des Zertifizierungsaudits haben wir festgestellt, dass im Bereich Controlled Wood firmeninterne Regelungen umgesetzt werden, die über den geforderten FSC® Controlled Wood Standard liegen.“

Sieben Standorte zertifiziert

Das FSC® CoC Zertifikat gilt für folgende Unternehmen und Standorte: Holzindustrie Schweighofer GmbH (Wien, Österreich), Schweighofer Fiber GmbH (Hallein, Österreich), Holzindustrie Schweighofer GmbH (Kodersdorf, Deutschland), Holzindustrie Schweighofer s.r.o. (Tochterunternehmen in Tabor, Tschechien), Holzindustrie Schweighofer s.r.l. (Sägewerke in Sebes, Radauti, Reci und Plattenwerk Siret, Rumänien), Holzindustrie Schweighofer Baco (Tischlerplattenwerk in Comanesti, Rumänien).

AutorIn:
Archivmeldung: 03.02.2016

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter