Strabag-Tochter Kirchhoff baut 60km in Deutschland

Strabag-Tochter Kirchhoff holt sich 660-Millionen-Auftrag an der A5 zwischen Baden-Baden und Offenburg in der Bundesrepublik. Konzessionsdauer: 30 Jahre

Die eigens für dieses Projekt gegrundete Konzessionsgesellschaft Via Solution Südwest GmbH & Co. KG unter Beteiligung der STRABAG Tochter Kirchhoff hat mit der Bundesrepublik Deutschland den Konzessionsvertrag für einen 60 km langen Abschnitt der Autobahn A5 zwischen Baden-Baden und Offenburg unterzeichnet.

Im Rahmen dieses Public-Private-Partnership (PPP) Modells wird die Via Solution Südwest GmbH & Co. KG die sechsspurige Autobahn in einem Zeitraum von 30 Jahren planen, finanzieren, ausbauen, betreiben und erhalten. Dafur erhält sie die Lkw-Maut, die auf diesem Streckenabschnitt erhoben wird. Das Gesamtinvestitionsvolumen betragt rund 660 Mio., das Bauvolumen 343 Mio.

Der Anteil Kirchhoffs an der Konzessionsgesellschaft liegt bei 12,5 % und beim Bau bei 41 %. Die Bau-ARGE wird die Bauarbeiten sofort beginnen und plant, die Arbeiten innerhalb von fünf Jahren fertig zu stellen. Die STRABAG SE hatte im März 2008 einen Mehrheitsanteil an der F. Kirchhoff AG, dem Marktführer im Verkehrswegebau im deutschen Bundesland Baden-Württemberg, erworben.

Hans Peter Haselsteiner, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE: "Die Entscheidung, Kirchhoff zu erwerben, hat sich als günstig erwiesen. Der Kauf hat gleich zwei strategische Ziele unterstützt: den Zugang zu Rohstoffen zu erweitern und das Engagement bei Konzessionsprojekten auszubauen."


Autor:

Datum: 10.06.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen