© Shutterstock

RE/MAX und creditnet.at kooperieren

RE/MAX und creditnet.at bieten Käufern die Möglichkeit, ihre Finanzierungs-Frage rasch und bequem online zu klären. Damit wird der Kunde auch davor geschützt, sich zu überschätzen, sagt Wolfgang Maurer von creditnet.at

Endlich die richtige Immobilie gefunden, schon von einem anderen Käufer weg geschnappt. Ärgerlich, denn oft scheitert der Kauf einer Immobilie daran, dass das Finanzierungsangebot bei der Bank zu lange in Bearbeitung ist. Um die Finanzierungsfrage beim Kauf einer Immobilie möglichst schnell klären zu können, ist RE/MAX nun eine Kooperation mit creditnet.at eingegangen.


Bonität online prüfen

So werden Kunden mit einem Klick auf der RE/MAX-Homepage unter dem Menüpunkt "Finanzierung" direkt auf die creditnet-Seite verlinkt. Hier kann der Kaufinteressent rund um die Uhr von zu Hause aus feststellen, ob seine Kreditfinanzierung realisierbar ist und unmittelbar danach das beste Angebot aus einem Vergleich von bis zu 100 Banken anfordern.


Der Kunde überschätzt sich

„Im Wesentlichen geht es darum, dass sich Kunden in der Möglichkeit eines Kreditrahmens oft massiv überschätzen“, erklärt Wolfgang Maurer, geschäftsführender Gesellschafter von creditnet.at. „Wir befinden uns momentan in einer Niedrigzinsphase und in dieser werden wir uns auch noch einige Zeit bewegen. Das bedeutet, dass der Kunde sich für zu teure Objekte interessiert und damit Ablehnungen von diversen Banken bekommt. Der Makler wiederum besichtigt mit dem Kunden Objekte, für deren Größenordnung die Bonität fehlt. Mit creditnet.at hat der Kunde die Möglichkeit, selbst seinen machbaren Finanzierungs-Rahmen zu ermitteln, bevor er sich auf die Objektsuche begibt, und der Makler kann ihn bei den relevanten Objekten richtig beraten.“


Weitere Optimierung geplant

Um eine optimale Kombination „Kunde-Bank“ zu garantieren, werden die Annahmerichtlinien sowie die Kreditkonditionen der Banken vom creditnet.at System intern abgeglichen. Nach dieser Selektion wird die beste Bank gebeten, ihr verbindliches Angebot an creditnet.at zu übermitteln. Zukünftig soll der gesamte Immobiliensuch- und Finanzierungs-Prozess noch weiter optimiert werden. Dabei soll der Kunde die Möglichkeit haben, schon im Vorfeld zu überprüfen, welches Finanzierungsvolumen für ihn möglich ist und bekommt daraufhin auch gleich die passenden Objekte vorgeschlagen.

AutorIn:
Datum: 01.08.2013

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Unternehmen

Glorit

Unternehmen

Glorit gewinnt Innovationspreis

Laut einer Market Institut-Umfrage ist Glorit der innovativste Fertighaushersteller Österreichs. Dieser ...

BUWOG Stephan Huger

Unternehmen

Digitale Transformation: BUWOG setzt DPU ein

Die Digitale Projektumgebung (DPU) ist eine neue Softwareplattform, die eine Zusammenarbeit bei Bauprojekten mit ...

Blaue Lagune, Thomas Laimgruber

Unternehmen

Bauzentrum eröffnet im Mai 2024

Die Arbeiten auf der Baustelle am Areal der Blauen Lagune laufen auf Hochtouren, die Aussteller stehen für den Bezug ...

ONE VIEW - Sarah Fellner

Unternehmen

Musterhauspark bestellt neue Geschäftsführerin

Julia Mauberger, akad. MM hat mit Anfang September die Leitung der MUSTERHAUSPARK vom Interims-Geschäftsführer Mag. ...

HARTL HAUS

Unternehmen

Hartl Haus stärkt deutschen Markt

Mit der Eröffnung am 7. September 2023 ist die Auswahl an Musterhäusern bei Hartl Haus weitergewachsen. Der ...

Kammel

Unternehmen

Kammel erneut „Leitbetrieb Austria“

Das Zertifikat „Leitbetrieb Austria“ wird vom Leitbetriebe Austria Institut verliehen – Bedingung dafür ist ...

Sabine Klimpt

Unternehmen

Glorit erneut als Vorzeigebetrieb zertifiziert

Der Wiener Premiumbauträger Glorit wurde wieder als Vorzeigebetrieb ausgezeichnet: Faktoren, die für Leitbetriebe ...

STRABAG / Anna Rauchenberger

Unternehmen

Neues Strabag Kompetenzzentrum für Bauen

Die Bündelung sämtlicher Baukompetenzen für NÖ, Burgendland und der internationalen Baustoffproduktion, ...

VARIO-HAUS | David Rudolf (filmpro.at)

Unternehmen

VARIO-HAUS wird 40: Ein Blick zurück

1983 gründete Josef Gruber den Vorläufer des heute in mehreren europäischen Ländern agierenden ...