© Visualisierung Expressiv

SIGNA erwirbt Wiener Wohndevelopment Kay


SIGNA und Universal-Investment erwerben für das Österreich-Mandat der Bayerischen Versorgungskammer die Wohnimmobilie „Kay“ in Wien. Das Projekt soll bis Ende 2022 fertiggestellt werden.

Die SIGNA Financial Services AG (SFS), ein Unternehmen der SIGNA Gruppe, und Universal-Investment haben über einen von Universal-Investment aufgelegten Österreich-Immobilien-Spezialfonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) das Wohndevelopment „Kay“ in Wien erworben. Das voraussichtlich Ende kommenden Jahres fertiggestellte Neubauobjekt befindet sich im 20. Wiener Gemeindebezirk Brigittenau und wartet mit einer hervorragenden Infrastruktur auf: in unmittelbarer Nähe befindet sich der ÖV-Hauptverkehrsknotenpunkt Handelskai sowie das Einkaufs- und Freizeitzentrum Millennium City. Als Naherholungsgebiet liegt die Donausinsel direkt vor der Haustüre.

Auf einer vermietbaren Gesamtfläche von ca. 9.900 Quadratmetern entstehen eine große Einzelhandelsfläche und 128 moderne Mietwohnungen. Alle Wohneinheiten sind hochwertig und modern ausgestattet und verfügen über Loggia, Terrasse oder Balkon. Eine Tiefgarage bietet Raum für 55 Auto- und 239 Fahrradabstellplätze. Im Sinne einer nachhaltigen Immobilienentwicklung strebt der Entwickler eine Gold-Zertifizierung des ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) für das Gebäude an. Entwickler und Verkäufer des Objekts ist Value One. Der Erwerb des „Kay“ in Wien stellt die zehnte Akquisition des Österreich-Immobilien-Spezialfonds dar. Es wurden bereits mehrere Wohn- und Büroliegenschaften erworben – zuletzt das Wohnobjekt „Grünstück 22“ in Wien. Auch in Zukunft sollen weitere Wohnobjekte und Gewerbeimmobilien, insbesondere Büro- und Einzelhandelsobjekte, akquiriert werden.

AutorIn:
Datum: 29.11.2021

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter