© Town & Country Haus

Neue Zentrale für Town & Country Haus

Rund 300 Gäste aus Politik und Wirtschaft folgten der Einladung zur Eröffnungsfeier der neuen Zentrale von Town & Country Haus. Die neue Zentrale sei eine "logische Konsequenz aus dem stabilen Wachstum des Unternehmens".

Die Errichtung der neuen Zentrale von Town & Country Haus in Spillern/NÖ war "die logische Konsequenz aus dem stabilen Wachstum des Unternehmens", so Geschäftsführer Manfred Fangmeyer bei der Eröffnung. Das auf die Errichtung von Ein- und Zweifamilienhäuser in Massivbauweise spezialisierte Unternehmen wurde 2006 gegründet und hat mittlerweile sieben Lizenzpartner, zehn Franchisepartner sowie zehn Standorte in Österreich.


Bestens positioniert

Rund 300 Gäste aus Politik und Wirtschaft folgten der Einladung zur Eröffnungsfeier. Unter anderen gratulierten Abgeordneter zum Landtag Hermann Haller in Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll, Staatssekretärin im Bundeskanzleramt Sonja Steßl, Bundesspartenobfrau Gewerbe und Handwerk WKÖ Renate Scheichelbauer-Schuster und der Bürgermeister von Spillern, Thomas Speigner. Scheichelbauer-Schuster verdeutlichte die Aspekte des Erfolges von Town & Country Haus: „Kooperationen, Netzwerke und Alleinstellungsmerkmale sind wesentliche Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Durch die Vielzahl an Partnern, das ausgeklügelte Lizenzsystem und vor allem durch das hohe Maß an Sicherheit für die Kunden, ist Town & Country Haus am Markt bestens positioniert.“

AutorIn:
Datum: 15.09.2014