Artikel des Autors Veronika Kober

Wie genau definiert sich eine Einliegerwohnung in Österreich? Was muss bei Bau und eventueller Vermietung beachtet werden und welche rechtlichen Regelungen gibt es? Wir haben die Antworten.

Flexibilität ist ein Muss in der heutigen Arbeitswelt. Mehrtägige Schulungen, Projekte in anderen Städten, Montage oder auch das Pendeln über weite Strecken. Die Alternative zum Hotelaufenthalt: möblierte Business-Apartments – gemietet für ein paar Wochen.

Nehmen wir an: Geld spielt keine Rolle, der Arbeitsplatz auch nicht – wo würden Sie am liebsten leben in Österreich? Eine aktuelle Umfrage von Raiffeisen Immobilien bringt unsere geographischen Wohnträume ans Licht.

Sie können bei der Haushaltsversicherung recht einfach sparen. Wie? Pauschalangebote prüfen, für Ihren Haushalt unbrauchbare Klauseln streichen, Prämie minimieren. Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengefasst.

Verbrennungsmotor –quo vadis? Wenn es nach der Automobilindustrie, oder vielmehr einigen Visionären dort geht, haben zumindest die traditionellen Kraftstoffe bald ausgedient. Ersetzt werden sollen sie durch E-Fuels.

Lieber Duschen, statt Baden und auf die Vorwäsche verzichten. Kein Standby-Modus und energiesparende LEDs statt alter Glühbirnen. Die Liste an Alltagstipps zum Energie und Strom sparen ist lang. Hier aber ein paar ausgefallenere Möglichkeiten.

Der Durchschnittseuropäer benötigt täglich zwischen 130 und 180 Liter Trinkwasser - fürs Duschen, Wäsche waschen, Konsumieren, Putzen und so weiter. Wie Sie weniger der wertvollen Ressource verbrauchen.

Das internationale Pflegekennzeichnungs-System – ja so etwas gibt es – basiert auf den Symbolen für Waschen, Bleichen, Trocknen, Bügeln und Chemische Reinigung – zahlreiche Ausprägungen inklusive. Was die Zeichen aussagen, erfahren Sie hier.