Fertigkeller bauen: Planen Sie richtig und rechtzeitig

Bei Fertigteilen müssen die erforderlichen Angaben rechtzeitig gemacht werden damit diese Zeitgerecht eintreffen, daher müssen die Zeichnungen durch Bauherr, Planer, Statiker und den Professionisten freigegeben werden.

Da für die Fertigung der Betonteile im Werk wesentlich zeitlicher die erforderlichen Angaben gemacht werden müssen als bei der örtlichen Ausführung (Vorlaufzeit für die Produktion bis zum festgesetzten Transport- und Montagetermin) ist die rechtzeitige Vorlage der Werkzeichnungen ein wichtiger Punkt. Es ist angebracht, die Freigabe dieser Zeichnungen durch Bauherr, Planer, Statiker und den Professionisten, von denen Teile in die Fertigteilen eingebaut und Durchbrüche oder Schlitze usw. vorgesehen sind, schriftlich zu dokumentieren.

Kantenausbildung

Die Kantenausbildung ist eine Vorgabe der Planung. Es ist preislich kaum relevant, ob die Kanten rechtwinklig oder abgefast ausgebildet werden.

Einbauteile

Für den Transport und die Manipulation der Fertigteile auf der Baustelle sowie für deren Verankerung und Verbindung (untereinander und zu angrenzenden Bauteilen) werden zusätzliche Einbauteile wie Haken und Ösen sowie Sonderelemente vorgesehen.

Fugenfüllung

Die Fugen zwischen aneinander anstoßende Fertigteile bzw. an angrenzende Bauteile erhalten Einlagen und werden kraftschlüssig verfüllt und entsprechend den Anforderungen abgedichtet.

Maßtoleranzen

Im Allgemeinen gelten Maßabweichungen die in der ÖNORM angegebene Maßtoleranzklasse 1 für Fertigteile.

Transportmontagebereiche

Die erforderlichen Transportfahrzeuge müssen so ausgewählt werden, dass die Zufahrt zur Baustelle ungehindert möglich ist. Dabei ist auch darauf zu achten, dass das Baugelände oder Bauteile im Montagebereich projektgemäß von Transportfahrzeugen und Montagegeräten befahren werden können.

Überprüfungen

Wie bei örtlich hergestellten Betonkonstruktion sind unter Umständen Überprüfungen, Beschauten oder Abnahmen erforderlich. Diese werden entweder im Herstellerwerk vorgenommen oder auch auf der Baustelle während oder nach der Montage. Vereinbaren Sie vertraglich, daß der Auftragnehmer (Fertigteilwerk oder Baufirma) veranwortlich dafür ist.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


Autor:

Datum: 24.07.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Keller

Das eigene Sportrefugium im Keller? Für viele eine absolute Traumvorstellung. Was beim Ausbau des Untergeschoßes ...