Habitat und S+B Plan & Bau präsentieren neues Wohnkonzept

Das Konzept des "Quadrangle Housing" soll die vorhandenen Flächen im urbanen Raum optimal nutzen, und so den Traum vom "Einfamilienhaus" in der Stadt verwirklichen. Auch in Sachen Wirtschaftlichkeit soll das Konzept punkten.

Das Wiener Studio Habitat und S+B Plan & Bau präsentieren ein neues Wohnkonzept, welches kompakte Lösungen im urbanen Wohnbau mit den Vorteilen des Einfamilienhauses kombinieren soll. Das Konzept soll sich vor allem durch Wirtschaftlichkeit auszeichnen.

Quadrangle Housing

Grundlage des Projekts war die Tatsache, dass einerseits (vor allem im ländlichen Raum) das klassische Einfamilienhaus nachwievor die beliebteste Form im Wohnbau ist, dass dieses aber aufgrund des enormen Platzbedarfs wohl nicht mehr, und nicht überall, zeitgemäß sein kann. Drei Prototypen wurden nun entwickelt, die bei Grundflächen zwischen 130 und 140m² Wohnflächen zwischen 130 und knapp 150 m² bereitstellen -plus privatem Außenraum, alsoGarten bzw. Hof, mit einer Fläche von etwa 30m². Alle drei Versionen sind dreigeschossig angelegt. Die ebenerdigen Räume stehen dabei als "Keller" für weiteren Ausbau und Nutzung zur Verfügung. Dabei soll der vorhandene Raum flexibel genutzt werden, durch eine Kombination aus Mauerwerk und vorgefertigten Holzkonstruktionen. Daraus ergiebt sich auch die besondere Wirtschaftlichkeit des Konzepts, das eine kosteneffiziente Produktiongarantieren soll. Das Haus geht, anders als klassische Reihenhäuser, mit 3 Wohnebenen in die Höhe, undermöglicht so urbanes Wohnen in "Haus und Hof".

 

AutorIn:

Datum: 04.03.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Projekte

Umbau am Alsergrund: Für Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou ist das Areal rund um den Franz- Josefs-Bahnhof ...

Der österreichische Dämmstoffpionier Austrotherm hat einen neuartigen Hochleistungsdämmstoff auf den Markt ...