Schalter-Jahre

Erfolgreich am Drücker: Er ist ein echter 68-er – und heute ein Klassiker in vielen vier Wänden: Der vom Bauhaus-Stil inspirierte Flächenschalter LS 990 aus dem Hause Jung feiert heuer seinen 50-Geburstag.

Kein Raum ohne Kippschalter: Was bis in die späten Sechzigerjahre Gültigkeit hatte, sollte sich durch LS 990 ein für alle Mal ändern. Inspiriert von Bauhaus-Stil entwickelte Albrecht Jung den ersten flächigen Schalter – quadratisch (70 mal 70 Millimeter mit fünf Millimeter Rahmen), schnörkellos und auf das Wesentliche reduziert – der heute noch als Standard des Schaltermarktes gilt.

Fläche mit Funktion

Bei dem LS 990 handelt es sich um den langlebigsten und erfolgreichsten Flächenschalter der Branche, wie der Hersteller zum runden Jubiläum stolz anmerkt. Die Schalterserie ist heute in zahlreiche Farb- und Materialvarianten verfügbar. Dabei sind über 200 Funktionen möglich: von Multimediaanschlüssen über Steckdosen und einer Türsprechanlage bis hin zu internationalen Systemen.

JUNG © JUNG

Farbenwelt von Le Corbusier

Neben einer bunten Palette an Kunststoff- und Metall-Ausführungen wird der Klassiker in den insgesamt 63 Architekturfarben aus Le Corbusier's Farbsystem aufgelegt.

Nach fünf Dezennien wird der Schalter in der Serie ZERO weiterentwickelt. Der große Unterschied: LS ZERO wird flächenbündig verbaut. Der Hersteller betont, damit ein reduziertes und stringentes Interior-Konzept verfolgen zu wollen. Mit LS ZERO seien über 200 Funktionen, von konventionell bis Smart Home, realisierbar – ohne Spezialwerkzeug und Sondereinbaudosen, sondern mit handelsüblichen Komponenten.

JUNG © JUNG

Zum Jubiläum: Schalter in der Messing-Variante

2018 bringt Jung das junge Design erstmals in einer Messing-Ausführung heraus.


AutorIn:

Datum: 13.09.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Produkte

Mit natürlichen Ressourcen und einem tief verwurzelten Respekt für die natürliche Landschaft hat Dänemark immer ...