Formel 1 bleibt pink und heimisch gesponsert

Ein heimisches Unternehmen als Teamsponsor in der Formel 1! Nach zwei erfolgreichen Jahren setzt BWT sein Engagement mit Racing Point fort. Die zwei pinken Boliden mit den Fahrern Sergio Perez und Lance Stroll gehen dieses Jahr als SportPesa Racing Point F1 Team an den Start.

Allen Spekulationen zum Trotz präsentierten sich die beiden Formel-1-Autos vom Rennstall Racing Point kürzlich auf der Canadian International AutoShow in Toronto in gewohnt pinkem Glanz plus neuem, frischen Team-Logo. Nach zwei erfolgreichen Jahren setzt BWT– Europas Nr. 1 in der Wasseraufbereitung – also das Engagement in der Formel 1 mit Racing Point fort.

Sportsponsoring Teil der Marketingstrategie

"Für BWT stand es immer außer Frage, auch 2019 die Formel 1 mit Pink begeistern zu wollen. Das Sportsponsoring ist zu einem wesentlichen Bestandteil unserer Marketingstrategie geworden, an deren Spitze unser Engagement in der Königsklasse des Motorsports steht", betont Andreas Weißenbacher, CEO von BWT im Rahmen des Auftritts. BWT-Marketingchef Lutz Hübner ergänzt: "Wir sind sehr stolz auf unsere pinken Boliden in der Formel 1 und freuen uns auf deren neue sportliche Höchstleistungen. Gestärkt von dem in den letzten beiden Jahren aufgebauten freundschaftlichen Verhältnis zum Team wollen wir in der neuen Saison an unsere gemeinsamen Erfolge anknüpfen."

For You and Planet Blue - Gemeinsam für gute Wasserversorgung

BWT steht mit Racing Point in der Formel 1 an der Seite dafür ein, dass Wasser lokal aufbereitet für Menschen verfügbar ist und getrunken wird. Ohne Einwegflaschen, ohne Plastikmüll, ohne große Transportwege. BWT-Technologien ermöglichen überall auf der Welt Zugang zu gesundem, hygienisch sauberem Trinkwasser gemäß WHO-Standards. Darüber hinaus kann das Trinkwasser vor Ort individuell an die Bedürfnisse der Konsumenten angepasst werden.


AutorIn:

Datum: 19.02.2019

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen