Grundsteinlegung für Alma Tower

Der Alma Tower in Krakau wird auf 14 Stockwerken eine Nutzfläche von 10.000 Quadratmetern bieten. Die Kosten betragen rund 25 Millionen Euro. Der Immobilienentwickler UBM feierte nun die Grundsteinlegung des Projektes.

Nachdem Ende 2012 mit der Errichtung des Alma-Towers in Krakau begonnen wurde - die Kellergeschoße und das erste Obergeschoß sind bereits fertig gestellt - hat die UBM Realitätenentwicklung AG nun die offizielle Grundsteinlegung vorgenommen. Das 14-stöckige Bürohaus, knapp drei Kilometer vom Zentrum der polnischen Großstadt entfernt, hat für seine Nachhaltigkeit bereits das LEED-Präzertifikat Platin erreicht.


Seinen Namen verdankt das 10.000 Quadratmeter Nutzfläche umfassende Bürohochhaus dem polnischen Einzelhandelskonzern Alma Market, der 50 Prozent der Fläche angemietet hat und damit Hauptmieter ist. Die Investitionskosten sind mit 25 Millionen Euro budgetiert, die Fertigstellung ist für Mai 2014 geplant.


Für UBM ist nach eigenen Aussagen Polen neben Deutschland der wichtigste Markt. 2012 belief sich hier das Wirtschaftswachstum auf 1,9 Prozent, für 2013 werden 1,1 Prozent erwartet. Zum Vergleich: Für Österreich prognostizieren EU-Kommission, OECD und Eurostat ein reales Wachstum von 0,6 Prozent, für die 27 EU-Länder sogar einen Rückgang von 0,1 Prozent.


Autor:

Datum: 03.06.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte