Motel One expandiert weiter

Europa ist und bleibt laut den letzten Zahlen der European Travel Commission die besucherstärkste Region der Welt. Profiteure sind neben den Hoteldevelopern die großen Ketten. So plant Motel One fürs nächste Jahr Eröffnungen in Manchester, Glasgow, Zürich und Berlin. Mit Barcelona und Paris steht der Markteintritt in Spanien und Frankreich am Plan.

Die Budget Design Hotelgruppe Motel One nimmt in Summe acht neue Häuser (mit rund 3.300 Zimmern) in Betrieb. Mit den bereits vertraglich gesicherten Projekten wird die Gruppe damit auf insgesamt 81 Hotels und rund 23.000 Zimmer anwachsen. 

Markteintritte in Spanien und Frankreich

In Spanien, das im heurigen Jahr eine wahre Tourismusschwemme erlebt, wird mit dem Motel One Barcelona-Ciutadella der Markteintritt vollzogen. In Frankreich ist die Eröffnung eines ersten Hauses in Paris Ende 2017 geplant.

In UK baut Motel One seine Präsenz mit einem neuen Haus im Herzen von Manchester und einem Standort im Zentrum von Glasgow weiter aus. Die Motel One Group feierte Mitte 2016 mit dem Motel One Basel ihren Markteintritt in der Schweiz – ein zweites Haus wird 2017 in Zürich folgen. In Berlin entstehen zwei neue Flagships: das Motel One Berlin-Upper West (im Bild) direkt an der Gedächtniskirche und das Motel One Berlin-Alexanderplatz, mit 700 Zimmern dann das größte Hotel der Gruppe. Zudem werden 2017 das Motel One München-Parkstadt Schwabing und das Motel One Freiburg eröffnen.


AutorIn:

Datum: 04.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Neue Struktur für das wachsende Wohnungssegment: Mit 1. Juni 2018 wird die in Gründung stehende „EHL Wohnen ...