Pfändertunnelprojekt liegt im Zeitplan

Mehrere Vorarlberger Unternehmen erhalten nach Angaben der Wirtschaftspresseagentur Aufträge für den Bau der zweiten Röhre des Pfändertunnels. Die Aufträge belaufen sich zum Teil auf rund zehn Millionen Euro

Der Auftrag zum Abtransport des Abbruchmaterials wurde an eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus der deutschen Baufirma Geiger und dem Lauteracher Unternehmen Bau-Truck vergeben. Bau-Truck gehört dem Lauteracher Bauunternehmen Schertler-Alge. Das Auftragsvolumen für die Arbeitsgemeinschaft beläuft sich laut Bau-Truck-Geschäftsführer Johannes Schatzmann auf rund zehn Millionen Euro.

Die Lauteracher Firma Express Beton, die den Vorarlberger Baufirmen Schertler-Alge und Rhomberg Bau gehört, bekam den Auftrag zur Lieferung von Frisch- und Spritzbeton. Das Auftragsvolumen beläuft sich laut Firma ebenfalls auf rund zehn Millionen Euro.


Die Lustenauer Migu Asphalt Baugesellschaft, die Rhomberg Bau und Strabag gehört, liefert eine Art Asphalt-Zwischenboden für die Fahrbahn. Das Auftragsvolumen liegt laut Firma bei rund 330.000 Euro.

Den Auftrag für die Erdarbeiten für die Baustelleneinrichtung- und auflösung bekam die Baufirma Schertler-Alge. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 800.000 Euro.


Autor:

Datum: 13.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte