Aus Raiffeisen evolution wird Strabag Real Estate GmbH

Das Projektgeschäft der Raiffeisen evolution project development GmbH wird nach der Eigentümer-Rochade mit dem Jahr 2017 unter neuen Namen abgewickelt: Die Agenden laufen nunmehr unter dem Dach der „STRABAG Real Estate GmbH“ (SRE), wie die Geschäftsführung heute bekannt gegeben hat. Die Namensänderung ist bereits rechtkräftig. Österreich-Sitz ist die Bundeshauptstadt Wien.

Die Neuaufstellung erfolgt, nachdem der Strabag-Konzern im September 2016 die Raiffeisen evolution komplett übernommen hatte. Künftig will sich das in der SRE Österreich aufgegangene Unternehmen auf die Entwicklung von hochwertigen und nachhaltigen Wohnimmobilien in allen Bundesländern, konzentrieren, wie Geschäftsführer Gerald Beck, der demnächst aus dem Unternehmen ausscheiden wird, in einer Aussendung betont.  

Fokus auf das Development-Geschäft

Für Thomas Hohwieler, Geschäftsführer der deutschen Strabag Real Estate und Leiter des Unternehmensbereich Immobilien Development (im Bild), ist die Namensänderung der nächste logische Schritt: „Strabag Real Estate ist in Deutschland und Europa bereits eines der führenden Projektentwicklungsunternehmen. Mit der Eingliederung der neuen Gesellschaft in unseren Unternehmensbereich Immobilien Development und der Umfirmierung auf Strabag Real Estate stärken wir unsere bereits gute Markenposition weiter.“


AutorIn:

Datum: 16.01.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen

Jubiläumsparty in der Spittelauer Firmenzentrale: Zum runden Geburtstag wurde mit Kunden und Wegbegleitern des ...