Artikel des Autors Rainer Hirss

Wie können Räume bei möglichst geringem Einsatz von Exergie beheizt und gekühlt werden? Auf herkömmliche Kühlaggregate soll verzichtet und stattdessen bislang ungenutzte Wärmequellen und Wärmesenken genutzt werden.

Mit neuartigen, leichten und flexiblen Konstruktionen aus Folien oder textilem Gewebe lassen sich Gebäude energetisch optimieren. Die wesentliche Aufgabe besteht in der Kombination der baukonstruktiven, funktionalen und gestalterischen Anforderungen.

Die Wärmeaufnahmefähigkeit von herkömmlichen Putzen, Gipskartonplatten, Paneelen, Estrichen und Spachtelmassen kann enorm erhöht werden, indem diesen Stoffen mikroskopisch kleine, gekapselte Phasenwechselmaterialien auf Basis von Paraffinen beigemischt werden.

Das Haus der Zukunft? Was ist das? Ein Gebäude mit minimalem Primärenergiebedarf und hohem Nutzerkomfort – und das alles bei moderaten Investitions- und deutlich reduzierten Betriebskosten.

Firmen sind ein beliebtes Ziel für Einbrecher: Am Abend und am Wochenende sind sie verlassen, Diebe haben leichtes Spiel. Der Schaden reicht von Sachwerten bis zum möglichen Verlust sensibler Daten. Eine Alarmanlage ist eine sinnvolle und wichtige Investition.

Wer sich fragt, wie es wohl so ist, in einem Passivhaus zu leben, kann dieses Wohngefühl in einem eigenen Passivhausdorf kennenlernen. Wer Bauideen sammeln möchte, kann dies mit einem Wellness-Urlaub verknüpfen.

Kosten an der Baustelle wollen genau geplant sein: Welche Leistungen sind inkludiert, wo kommt es zu Kostenüberschreitungen? Entscheidend dabei ist die regelmäßige und vor allem rechtzeitige Überprüfung der einzelnen Arbeitsschritte.

Mängel und Fehler können sich beim Hausbau immer wieder einschleichen. Mit der richtigen und sorgfältigen Planung in Sachen Angebote, Kosten und Materialien kann aber das Gröbste vermieden werden. Lesen Sie hier, worauf es bei der Planung ankommt.

Am ehemaligen Schlachthofareal St. Marx entsteht unter der Federführung der Wirtschaftsagentur Wien ein neuer Stadtteil. "Neu Marx" soll mitten in Wien einen modernen Standort für Forschung, Medien, Technologie und die Kreativbranche bieten.

Bevor Sie eine Solaranlage auf Ihrem Dach montieren, sollten Sie testen, ob es sich lohnt. Die Himmelsrichtung, die Neigung und andere Faktoren bestimmen das Solarpotenzial Ihres Giebels. Die Eignung Ihres Dachs können Sie hier kostenlos überprüfen.

Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass ein Baustoff wie etwa Beton oder auch Holz niemals jene Wärmedämmeigenschaften aufbringen kann, die ein Dämmstoff liefert. Deshalb muss hier nachgeholfen werden.

Um die Erreichung der Klimaschutzziele realistischer zu machen, braucht es ein einheitliches, einklagbares Klimaschutzgesetz - viele sind sich da einig. Welche Punkte sprechen dafür und warum?