Claus Sieger (Development Manager bei der Buwog Group), Manuel Blum (Bauleiter bei Implenia), Gert Weszelits (Bereichsleiter bei Implenia), Karl Keusch (Abteilungsleiter Baumanagement AT bei der Buwog Group), Peter Berchtold (Abteilungsleiter Vertrieb AT bei der Buwog Group), Andreas Holler (für das Development verantwortlicher Geschäftsführer AT bei der Buwog Group), Christoph Mayrhofer (Architekt), Roman Grandits (Projektleiter Baumanagement AT bei der BUWOG Group) und Gernot Hillinger (Architekt).
  © Buwog / DIE IDA

Dachgleiche beim Buwog-Projekt Töllergasse T(h)ree

Nahe an der Oberen alten Donau, inmitten von sehr viel Grün zieht die Buwog 96 freifinanzierte Eigentumswohnungen hoch. Diese Woche wurde mit 150 Projektpartnern (im Bild) Richtfest gefeiert. Die Anlage in Wien Floridsdorf soll im April 2018 bezugsfertig sein.

Der Rohbau hätte planmäßig fertig gestellt werden können, so Andreas Holler, der bei der Buwog für Development verantwortlich zeichnet – und auf Nachhaltigkeit setzt. „In der Töllergasse haben wir speziell darauf geachtet, das naturnahe Leben mit nachhaltigen Einrichtungen zu verbinden.“ So verfüge das Projekt über eine Wasser-Wasser-Wärme-Pumpe, wie er in versammelter Runde erklärte. Die Allgemeinflächen werden künftig mit Ökostrom versorgt, der Energieverbrauch soll dadurch zu einem großen Teil durch erneuerbare Energiequellen abgedeckt werden.

Hochwertig, grün, offen, gut erschlossen

Alle Wohneinheiten werden mit Freiflächen – Balkon, Loggia oder Garten – ausgestattet. Innen wird hochwertiger Parkettboden verlegt, wie es in einer Aussendung der Buwog heißt. Nahversorger und Kindergarten befänden sich in unmittelbarer Nähe, eine Volksschule und das Einkaufszentrum Donau Zentrum sind nur wenige Autominuten entfernt. Auch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sei gegeben.

AutorIn:
Datum: 19.05.2017