v.l.n.r. G. Mozelt (KIBB), M.Schilling (PORR), A. Vandrovec (PORR), T. Auböck (KIBB), A. Pirker (KIBB), U. Lichtenegger (Bezirksvorsteherin Leopoldstadt), T. Kreiner (KIBB); Harald Höller (Franz & Sue Architekten) © KIBB

KIBB Immobilien baut in der Wiener Leopoldstadt

Kürzlich erfolgte der Spatenstich für ein neues Wohnprojekt mit Miet- und Eigentumswohnungen der KIBB im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Bezugsfertig soll die Anlage laut den Projektentwicklern Anfang 2019 sein.

Wohnprojekt Schweidlgasse 34 © KIBB

Beim Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof fahren jetzt die Bagger vor. Errichtet werden von der KIBB Immobilien GmbH in zwei Bauteilen insgesamt 102 Mietwohnungen: 102 Mietwohnungen in der Bruno-Marek-Allee und 36 Eigentumswohnungen in der Schweidlgasse. Im Ergeschossbereich sollen jweweils Handels- und Dienstleistungsbetriebe einziehen. Bei den Freiflächen will man einen grünen Daumen zeigen.

Entwickelt werden kleine Einheiten (ab 45 Quadratmeter) sowie Mehrzimmerwohnungen mit bis zu 114 Quadratmetern. Jede Wohnung wird im Endausbau mit einer Freifläche, entweder mit einer Loggia, einem Balkon oder einer Terrasse, ausgestattet sein. Als Fertigstellungstermin wird seitens der KIBB das erste Quartal 2019 genannt. Für die Planung zeichnet Franz & Sue Architekten verantwortlich, Generalunternehmer ist die Porr Bau.

AutorIn:
Datum: 10.10.2017