Grüner Wohnen in Mischeks Orangerie

Versprochen wird urbanes Wohnen inmitten von sehr viel Grünraum: Am Montag startete Bauträger Mischek in Wien-Liesing sein neues Eigentumswohnungsprojekt. „In der Wiesen Ost“ werden 152 geförderte und 63 freifinanzierte Einheiten entwickelt. Der Projektname – „Mischeks Orangerie“ – soll Programm sein und laut Bauträger in Europas größte Urban Gardening-Siedlung münden.

mischek.at © mischek.at

Geplant sind Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen von 20 bis 153 Quadratmeter. Alle Wohneinheiten werden mit Freiflächen ausgestattet. Mit dem neuen Projekt setzt Mischek voll auf das Prinzip des vergemeinschafteten „Gartelns“. Die Gartenflächen werden in der Orangerie allen Bewohnern zur Verfügung. Einbezogen sollen dafür Loggien, Balkone, Gemeinschaftsterrassen und Gartenareale werden. Herzstück der Anlage wird das zentral gelegene Glashaus – „die Orangerie“ – sein.

Grüner Daumen, gute Anbindung an die City

Doch nicht nur Menschen mit dem grünen Daumen will man ansprechen. Auch die unmittelbare Anbindung an das Wiener U-Bahnnetz, Station Erlaaer Straße, soll die Verwertung schnell vorantreiben. Bei Mischek spricht man von einem Vorzeigeprojekt in der Sparte neuer Wohnraum.


AutorIn:

Datum: 02.08.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte