Start für das Buwog-Projekt „See See“ in Aspern

Die Buwog Group realisiert im Wiener Stadterweiterungsgebiet Seestadt Aspern gleich drei Projektteile: Geplant sind 285 freifinanzierte Eigentums- und Vorsorgewohnungen in „See See Home“, „See See Living“ und „See See Tower“. Der Spatenstich erfolgte dieser Tage, fertiggestellt sein soll die Anlage laut Konzerninformationen im Frühling 2019.

Errichtet werden Zwei- bis Fünfzimmer-Wohnungen (mit 50 Quadratmetern bis 140 Quadratmetern Nutzfläche). Alle Wohnungen werden mit Freiflächen wie Balkon, Loggia, Terrasse oder Eigengarten geplant, wie im Zuge des Kick-offs betont wurde.

Mit dem Projekt „See See“ will die Buwog laut Eigenaussendung den Wohnbedürfnissen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen adressieren.

BUWOG/Martina Draper © BUWOG/Martina Draper

v. l. n. r.: Wien 3420 Aspern Development AG-Vorstandsvorsitzender Gerhard Schuster, Donaustadt-Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Buwog-Vorstandsvorsitzender Daniel Riedl.

Home und Living: Familienfreundlich, leistbarer

Mit den beiden Projektteilen „See See Home“ und „See See Living“ soll leistbarer Wohnraum geschaffen werden. Direkt im familienfreundlichen Objekt "Home" wird ein Kindergarten Platz finden, zusätzlich wird ein eigener, nicht öffentlich zugänglicher Jugendspielplatz errichtet. See See Living wendet sich in erster Linie an Singles und Paare, für die Gastronomie- und Geschäftsflächen eingeplant sind.

Tower: Hochwertiger Wohn- und Anlageraum

Im „See See Tower“ werden hochwertige Eigentums- und Vorsorgewohnungen mit entsprechend aufwendiger Ausstattung errichtet. Zielgruppe ist hier naturgemäß eine betuchtere Klientel.

„Die Seestadt Aspern ist ein absolut einzigartiges Wohngebiet und wir freuen uns, als erster privater Bauträger ein Großprojekt im Bereich des freifinanzierten Wohnbaus zu realisieren“, so Daniel Riedl, CEO der Buwog Group. „Die Wohnungskäufer in der Seestadt erwartet etwas Außergewöhnliches. Wohnen am Wasser in Ruhelage am Stadtrand, exzellente Nahversorgung, die mit jedem innerstädtischen Grätzel mithalten kann, und hervorragende Anbindung an das Zentrum mit U-Bahn vor der Haustüre – diese hohe Wohnqualität kann kein anderes Projekt in Wien bieten. Wir rechnen daher auch mit außergewöhnlich starker Nachfrage.“

See See Home

78 freifinanzierte Eigentumswohnungen
2 bis 5 Zimmer, ca. 50 m² bis ca. 114 m² Wohnnutzfläche
Tiefgarage mit 77 KFZ-Stellplätzen
Freiflächen wie Balkon Loggia oder Terrasse
Kinder- und Jugendspielplatz, Kindergarten im Erdgeschoss

See See Living

102 freifinanzierte Eigentumswohnungen
2 bis 4 Zimmer, ca. 55 m² bis ca. 110 m² Wohnnutzfläche
Tiefgarage mit 43 KFZ-Stellplätzen
Freiflächen wie Balkon, Loggia oder Eigengarten mit Terrasse
Kinder- und Jugendspielplatz

See See Tower

105 freifinanzierte Eigentums- und Vorsorgewohnungen
2 bis 5 Zimmer, ca. 55 m² bis ca. 140 m² Wohnnutzfläche
Stellplätze für 40 PKW
Freiflächen wie Loggia, Terrasse, Eigengarten
Urban Courtyard im Erdgeschoss, Urban Loggia mit Seeblick in den Stockwerken 3 bis 7
Indoor Playground in den Stockwerken 8 bis 10
See Lounge mit Rooftop Terrace im 12. Stockwerk
Kleinkinder- und Kinderspielmöglichkeiten (Indoor und Outdoor)
Direkt am See


AutorIn:

Datum: 14.06.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

St. Pölten gerät zunehmend ins Radar der Immobilieninvestoren: Semper Constantia will mit neuem Apartment-Angebot im Gesundheitsbezirk punkten. Eigentümer, Totalübernehmer und Co haben nun die erste Bauetappe des Mietprojektes max.living gefeiert.

Projektentwickler zufrieden: Im Meidlinger „wohn:park:zwölf“, errichtet von der in Oberösterreich ansässigen Consulting Company, sind bereits ein Jahr vor der geplanten Fertigstellung alle Wohnungen verkauft.

Der Rohbau für das Projekt „Steinterrassen“ im Wiener Bezirk Penzing steht. Die Fertigstellung soll im nächsten Sommer erfolgen, aktuell sind 83 Prozent der Wohnungen verkauft, wie die oberösterreichische Consulting Company im Rahmen der Gleichenfeier informierte.

Baustart an Ost-Autobahn und Donaukanal: Die Soravia Group und die Bundesimmobilien-Tochter Are luden zum Spatenstich für ihr gemeinsames XXL-Wohnprojekt Triiiple. In vier Türmen werden bis Ende 2021 rund 70.000 Quadratmeter Gesamtnutzfläche realisiert, investiert werden 300 Millionen Euro.

Im Juni 2016 startete Immobilien Funk im Auftrag der Stumpf Wohnprojekte mit dem Verkauf der 81 freifinanzierten Eigentumswohnungen im Projekt "Home 2" direkt am Handelskai. Heute wurden die ersten Schlüssel an 77 Neo-Eigentümer übergeben; eine Verwertungsrate von über 95 Prozent.

Vor knapp einem Jahr erfolgte in Wien Landstraße der Spatenstich, jetzt wurde seitens des Projektentwicklers zur Baustellenfeier für „The Ambassy Parkside Living“ geladen. Im Sommer 2018 sollen die Eigentumswohnungen bezugsfertig sein.

Dachgleiche für die Renzo Piano-Türme: Das zurzeit größte freifinanzierte Wohnprojekt der Bundeshauptstadt ist im Zeit- und Budgetplan. Laut Signa soll die Luxus-Wohnturmanlage und ein anschließender Hotelkomplex Anfang 2019 fertiggestellt sein.

Kürzlich erfolgte der Spatenstich für ein neues Wohnprojekt mit Miet- und Eigentumswohnungen der KIBB im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Bezugsfertig soll die Anlage laut den Projektentwicklern Anfang 2019 sein.

Film ab für die finale Bauphase 204 freifinanzierter Eigentumswohnungen im Grünen: Auf dem Terrain der ehemaligen Filmstudios in Wien Liesing luden die Projektpartner gestern zum traditionellen Baustellentermin. Mit dabei: Bauherren, Architekten, Investoren, Arbeiter, Projektpartner und die ersten Bewohner und Eigentümer. Was zu erfahren war: 65 Prozent der Wohnungen sind bereits verkauft.