Wiens Skyline wächst - DC Tower eröffnet

Mit seinen 250 Metern ist der DC Tower das höchste Gebäude Österreichs. Entworfen hat den gemischt genutzten Turm in der Donau City der französische Architekt Dominique Perrault, der auf "beruhigende Körperlichkeit" setzt.

Mit einer Höhe von 250 Metern ist der DC Tower 1 das höchste Gebäude Österreichs. Nun wurde der Turm in der Donau City eröffnet. Entworfen hat das Projekt der französische Architekt Dominique Perrault. Der Tower beherbergt unter anderem Büros internationaler Unternehmen, ein Hotel, ein Restaurant und in den obersten Stockwerken eine Bar. Auch auf Nachhaltigkeit haben Architekt und Bauträger WED bei dem 60-Geschosser Wert gelegt: Das Gebäude erfüllt die "Green Building"-Standards der EU-Kommission. Insgesamt umfasst der Turm eine Bruttogeschossfläche von mehr als 130.000 Quadratmeter.

"Beruhigende Körperlichkeit"

Dominique Perrault über sein Design: "Die Faltenbildung der Fassade verleiht dem Turm einen fließenden, immateriellen Charakter und eine Modellierbarkeit, die ihn jederzeit auf eine Lichtsituation, eine Spiegelung oder ein besonderes Ereignis reagieren lässt. Mit meiner Designpartnerin Gaëlle Lauriot-Prévost haben wir versucht, in den Innenräumen des Turms genau das Gegenteil zu bewirken: die Räume sollen hier sehr stark physisch spürbar, sehr präsent sein. Die Struktur verbirgt sich nicht, sie entzieht sich nicht dem Blick. Das Betonskelett wird zur Schau gestellt und kann berührt werden. Stein und Metall leisten in den Hallen und Gängen ihren Beitrag zur Farbgebung des Turms, zu seiner großzügigen und beruhigenden Körperlichkeit."


Autor:

Datum: 28.02.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Nächstes Wohnprojekt in der Donaustadt: Spatenstich für zehn Eigentumswohnungen am Dornrosenweg. Die Fertigstellung ...