LeasePlan-Geschäftsführer Nigel Storny mit Smatrics Sales-Manager Thomas Dittrich und Smatrics-Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer.
  © Smatrics

Grüne Kooperation für ökologisierten Fuhrpark

Steuerliche Vorteile, ökologische Förderprogramme, nachhaltiges Image – und vor allem das Bekenntnis zur emissionsfreien Mobilität: Für Betriebe gibt es viele gute Gründe, die elektrische Alternative auf vier Rädern in Erwägung zu ziehen. Unternehmensfuhrparkverwalter LeasePlan Österreich und Ladenetzbetreiber Smatrics klären auf und machen jetzt gemeinsame Sache sowie heimische Betriebe öko-fit.

Künftig erhalten Nutzer des „grünen“ Fuhrparks zu ihrem Leasingvertrag gleich eine Smatrics-Ladekarte, die Zugang zu über 400 Stromtankstellen in ganz Österreich gewährt. Die Hälfte davon ist bereits fürs High-Speed-Laden (43 kW beziehungsweise 50 kW) gerüstet, wie Smatrics-Chef Michael-Viktor Fischer (rechts im Bild), der den Ausbau „führender Ladetechnologie“ weiter vorantreiben will, anmerkt.  

„Turbo in Sachen Elektromobilität zünden“

Man habe einen kompetenten Partner gesucht und mit Smatrics gefunden, so LeasePlan Geschäftsführer Nigel Storny (links im Bild) über die Zusammenarbeit. Fischer sieht im Deal mit dem Platzhirsch unter den heimischen Fuhrparkbetreibern eine wichtige Chance, um den „Turbo in Sachen Elektromobilität in Unternehmen“ weiter zu zünden.

LeasePlan Österreich ist seit 1983 im heimischen Fuhrparkgeschäft. Aktuell werden laut Unternehmen, das auch als Nachhaltigkeitspartner von Austrian Mobile Power, der "klima:aktiv mobil"-Initiative und der Wiener Modellregion „e-mobility on demand“ auftritt, rund 36.000 Fahrzeuge gemanagt. Smatrics steht für ein flächendeckendes Ladenetz in Österreich. Der Strom für die mittlerweile 400 Ladepunkte kommt laut Eigenangaben zu hundert Prozent aus heimischer Wasserkraft.

AutorIn:
Datum: 21.08.2017
Kompetenz: Energie

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel E-Mobilität

Moose/stock.adobe.com

E-Mobilität

Elektrofahrzeuge: Klimafreundliche Flotten werden gefördert

Das heimische Verkehrssystem soll langfristig dekarbonisiert werden. Dafür stellt das Klimaschutzministerium für ...

wohnnet.at

E-Mobilität

Was ist eine Wallbox?

Die Reichweiten werden immer größer, die Preise immer erschwinglicher. Doch viele potentielle E-Autofahrer sehen ...

Dmytro Zinkevych/shutterstock.com

E-Mobilität

Kosten, Reichweite, Sicherheit: E-Auto im Faktencheck

Rund 21.000 Elektroautos sind aktuell in Österreich angemeldet. Der größte Teil davon, über 70 Prozent nämlich, ...

Janece Flippo/shutterstock.com

E-Mobilität

Ladestationen für E-Autos: Anzahl steigt

Ein wichtiges Standbein der Elektromobilität ist die engmaschige Verfügbarkeit öffentlicher Ladestationen. Derzeit ...

J. Lekavicius/shutterstock.com

E-Mobilität

China führt E-Mobilität international an

Das Reich der Mitte nimmt ganz klar die Pole Position in der Zukunft der Mobilität ein. Der globale ...

GlennV/shutterstock.com

E-Mobilität

Leichterer Zugang zu privaten E-Ladestationen gefordert

Ohne die entsprechende private Infrastruktur wird die Expansion der E-Mobilität in Österreich aufgehalten. Die ...

Arturs Budkevics/shutterstock.com

E-Mobilität

Das Ende der Fossilen? E-Fuels statt Diesel und Benzin

Verbrennungsmotor –quo vadis? Wenn es nach der Automobilindustrie, oder vielmehr einigen Visionären dort geht, ...

Matej Kastelic/shutterstock.com

E-Mobilität

Schnellladenetzwerk mit 118 Stationen kommt

Central European Ultra Charging ist ein Projekt mit dem Ziel, in sieben europäischen Ländern 118 ...

PID/Gökmen

E-Mobilität

Smarter Together: Stadterneuerung kommt in Fahrt

Smart City Programm für Wien: In Simmering wird in Wohnanlagen-Sanierung und Nachverdichtung, Infrastruktur und ...