Schwimmbadtechnik - Was bei der Poolplanung zu beachten ist

Bei der Poolplanung sind nicht nur die gestalterischen Aspekte zu bedenken, sondern auch die Dinge die zuerst vergessen werden, aber extrem wichtig sind: Durchflutung, Form und Schwimmbadtechnik.

Bei der Poolplanung sind nicht nur die gestalterischen Aspekte zu bedenken, sondern auch die Dinge die zuerst vergessen werden aber extrem wichtig sind.

Durchflutung - Umwälzung

Wegen dem Zusammenhang mit der Form des Schwimmbeckens, wurde der Aspekt der Durchflutung auf der Seite Schwimmbadform behandelt. Eine Umwälzanlage, möglichst mit Dosierstation ist sowohl beim Hallen- als auch beim Freibad unbedingt notwendig, um fein verteilte Verunreinigungen zu beseitigen und um für die nötige Entkeimung zu sorgen.

Technik

Um eine möglichst kurze Leitungsführung zu gewährleisten, sollte sich der Technikraum für die Wasseraufbereitung möglichst nahe am Schwimmbecken befinden. Bei Freibädern sollte der Technikraum im Gebäude untergebracht werden. Gute Technik ist vorraussetzung für lange Freude. Ca 30% der Gesamtkosten entfallen auf die Technik.

An den Technikraum werden einige Anforderungen gestellt:

  • gute Zugänglichkeit
  • ausreichende Größe
  • Maßnahmen gegenüber störenden Geräuschen
  • ausreichende Stromversorgung
  • ordnungsgemäße Entwässerung

Die folgende Grafik zeigt den technischen Aufbau eines Schwimmbades:1. Schwimmbadfilter2. Steuerung3. Filterpumpe4. Beckenwassererhitzer5. Dosieranlage6. Einläufe7. Bodenreinigungsanschluß8. Überlaufrinne9. Wasserspeicher10. Frischwasser- Zufur11. Abfluß zum Kanal12. zentrales Schaltgerät

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

AutorIn:

Datum: 03.04.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Pool und Teich