Artikel des Autors Redaktion

Ist der Keller feucht, dann ist das Gebäude an seiner Basis erkrankt. Wir sagen Ihnen, war zu der Sanierungsmaßnahme Feuchteisolierung und Abdichtung gehört und warum sie so wichtig ist.

Sie möchten sanieren? Dann brauchen Sie wohl einen Baumeister, der sich um die wichtigsten Arbeiten rund um das Sanierungprojekt kümmert. Hier ein Überblick über seinen Leistungsbereich.

Mit ein bisschen Übung und dem richtigen Know How schaffen es auch Sie einen Raum in Eigenregie zu verfliesen. Genaues Arbeiten, etwas Geschick und die richtige Anleitung sind aber Grundvoraussetzungen dafür.

Dachschäden sollten schnell behoben werden, im schlimmsten Fall gefährden sie Leib und Leben. Wir sagen Ihnen, wie so ein Dachcheck aussehen sollte.

Im Zuge einer Gebäudesanierung müssen auch die Wasseranschlüsse, sprich die Zu- und Ableitungsrohre, geprüft und dokumentiert werden. Reichen Dimension und Lage nicht aus, muss baulich ergänzt werden.

Die Sanierung von Blechteilen erfolgt analog einer Neuherstellung, wobei entweder einzelne Blechteile ausgewechselt oder komplett neu verblecht werden. Zuständig für diese Arbeiten ist der Bauspengler.

Wärmedämmungen am Dachboden bzw. unter der Kellerdecke lassen sich auch nachträglich einfach realisieren. Warum sie so wichtig sind und wie vorgegangen wird.

Decken mit Rissen, Unebenheiten oder Flecken sind in Altbauten gang und gäbe. Dieses Ärgernis kann ohne viel Aufwand relativ schnell beseitigt werden. Hier, wie es funktioniert.

Klirr! Und schon ist es passiert - ein Glasbruch. Welche Möglichkeiten Sie haben, eine Scheibe mit Loch wieder zu reparieren und wann Sie um einen Tausch nicht herumkommen, erfahren Sie hier.

In die Jahre gekommene Fenster, die aber noch nicht zum Austauschen sind, können durch Profis wieder hergerichtet werden. Welche Arbeiten dazu gehören und wer was zu tun hat.

Eine Komplettsanierung bedarf guter Vorbereitung und umfassender Planung. Egal, ob die Elektrik oder Installationen erneuert werden, das Mauerwerk saniert oder ein Umbau mit Entkernung ansteht, beginnen Sie immer mit einer Bestandserhebung.

Decken trennen die einzelnen Stockwerke und müssen die auftretenden Lasten ohne nennenswerte Verformung aufnehmen können. Dazu kommt ihre Aufgabe als Schall- und Wärmedämmer.