Energie und Energiequellen - Alles rund ums Thema Strom

Kennen Sie schon die sechs mit Abstand größten Stromfresser in Ihren vier Wänden? Wir zeigen Sie Ihnen. Und Sie kriegen auch glech die Anleitung zur Verbrauchsreduktion.

Elektromobilität auf den Prüfstand: Experten diskutieren am 24. April wegweisende Weichenstellung in eine saubere Zukunft. Am Themenplan: Voraussetzungen, Visionen und die kommende wirtschaftliche Wirklichkeit.

Ein paar Kleinigkeiten im Alltag geändert, und schon gehören Sie zu jenen, die wissen was Energie sparen bedeutet und vor allem was es bringt. Vom Netztrenner bis zum neuen Heizkessel – sparen lässt sich in vielen Bereichen.

Der österreichische Kima- und Energiefonds hat seinen 180 Seiten fassenden Ratgeber rund um Klimaschutz, Energie und Mobilität aktualisiert. „Wissen Kompakt“ steht ab jetzt zum kostenlosen Download bereit.

Vielen Hausbesitzern ist noch nicht bewusst, dass die Qualität unseres Trinkwassers nicht nur von der Quelle, dem Brunnen oder dem Wasserversorger abhängt. Ganz wesentlich für die Wasserhygiene ist der Wasserschutzfilter. Dieser muss, wie es auch europäischen Normen fordern, in jedem Haus als Teil der Hauswasserinstallation nach dem Wasserzähler installiert sein und schützt Sie vor äußerst unerfreulichen und oft sehr kostspieligen Überraschungen.

In einer aktuellen Studie wird die Wohnbaupolitik der Bundesländer bewertet und mit Benchmarks einer ambitionierten Klimapolitik verglichen. Hier die Ergebnisse im Detail.

Strom

Stromanbieter wechseln und mitunter viel Geld sparen. Es ginge eigentlich ganz einfach, gemacht wird es trotzdem viel seltener, als vermutet. Wir sagen Ihnen, wie Sie den günstigsten Anbeiter finden und unkompliziert wechseln.

Zu ihrem 40jährigen Jubiläum präsentiert die Austria Energy Agency die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zum Thema, wie unsere Energiewelt in zehn Jahren aussehen wird. Hier ein paar Details.

Heizung

Sie sind einfach zu klobig, passen nicht mehr zum Stil der restlichen Einrichtung, der Lack blättert ab oder ihre Energieeffizienz lässt zu wünschen übrig –Ihre alten Heizkörper sollen endlich modernen Modellen weichen? Wir zeigen Ihnen, wie der Tausch funktioniert.

Sie werden immer beliebter als wirtschaftliche Zusatzheizung in der Übergangszeit, gemütlicher Raummittelpunkt und als stylishes Designelement. Wie Sie den Anschluss für Ihren neuen freistehenden Kaminofen setzen, zeigen wir Ihnen hier.

Als Grundofen wird ein Ofen bezeichnet, bei dem das Feuer auf einem rostlosen Grund liegt. Die heutigen Kachelöfen sind in den meisten Fällen solche Grundöfen.

Energiesparen

Die Energiesparlampe wurde als die perfekte Nachfolgerin der Glühlampe gehandelt, doch ihre Tage scheinen bereits gezählt. Alles über Nachteile und gute Alternativen erfahren Sier hier.

Sobald die Heizperiode näher rückt, entfacht oft die gleiche Diskussion: Wie halten wir Energiekosten möglichst gering? Mit den Heizspartipps von BWT, Europas Nummer 1 im Bereich der Wassertechnologie, können Sie mit einfachen Mitteln Ihre Energiekosten senken

Heizkosten plus Investition plus Wartung plus Brennstoffkosten – der Vollkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur vergleicht nicht nur die Brennstoffpreise, sondern die gesamten Kosten rund ums Heizen.

Thermische Solaranlagen gehören fast schon zum Standard in unserem Land, immer mehr Private setzen nun aber auch auf die solare Stromerzeugung mittels Photovoltaik. Ein großer Punkt dabei: Wie und wo speichern wir die erzeugte Energie?

In den eigenen vier Wänden sollte es möglichst kühl bleiben. Gerade dann, wenn es draußen sehr heiß ist, also im Sommer. Möglichkeiten haben Sie mehrere: von einer guten Beschattung über Dämmung bis zur Klimaanlage.

Schnauer ist zertifizierter Wärmepumpen- und Photovoltaik-Planer mit der Erfahrung von über 30 Jahren und mehr als 4.500 erfolgreich geplanten WP-Anlagen.

Das Bundes-Energieeffizienzgesetz wurde 2014 im Nationalrat beschlossen und trat mit 1. Jänner 2015 in Kraft. Für Energielieferanten bedeutet das, dass jährlich 0,6% des an Endkunden gelieferten Stromabsatzes auf Basis des Vorjahrs einzusparen sind, wobei 40% der Maßnahmen bei Haushaltskunden zu setzen sind. Der VERBUND hat nun ein Maßnahmenpaket für höhere Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gebündelt.

Erneuerbare Energien sind unausweichlich unsere Zukunft. Und da der größte Teil der Energie in einem Haushalt verheizt wird, lässt sich da auch am meisten tun. Heizen mit Strom könnte die Lösung der Zukunft sein.