Energie und Energiequellen - Alles rund ums Thema Strom

PV- und Solaranlagenn sind mittlerweile auch für einzelne Haushalte leistbar. Mit seiner hochwertigen Produktpalette namhafter nationaler Hersteller überzeugt Holter vor allem durch Qualität und ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vor dem Start der Heizsaison sollten Sie Ihre Heizung unbedingt einem "Gesundheitscheck" unterziehen. Was Sie selbst machen können, und wofür ein Profi her muss, erfahren Sie hier.

Vielen Hausbesitzern ist noch nicht bewusst, dass die Qualität unseres Trinkwassers nicht nur von der Quelle, dem Brunnen oder dem Wasserversorger abhängt. Ganz wesentlich für die Wasserhygiene ist der Wasserschutzfilter. Dieser muss, wie es auch europäischen Normen fordern, in jedem Haus als Teil der Hauswasserinstallation nach dem Wasserzähler installiert sein und schützt Sie vor äußerst unerfreulichen und oft sehr kostspieligen Überraschungen.

Strom

In die Keramikdachziegel werden Solarzellen integriert, die Sonnenenergie in Strom umwandeln. Was so einfach klingt, hat es erst jetzt zur Marktreife geschafft.

Die überdachte Terrasse ist nicht nur angenehmer Freisitz und Schattenspender in der warmen Jahreszeit. Dank integrierter Photovoltaikanlage wird sie jetzt auch zum stylischen Energieerzeuger. Ein Hingucker, der auch noch was bringt.

Es ist ein heiß diskutiertes Thema: Welche Auswirkungen hat der durch den Betrieb von Windrädern entstehende Infraschall auf die Gesundheit der Menschen im Nahbereich. Wird er überhaupt wahrgenommen? Oder ist das alles Einbildung?

Heizung

Das Bundes-Energieeffizienzgesetz wurde 2014 im Nationalrat beschlossen und trat mit 1. Jänner 2015 in Kraft. Für Energielieferanten bedeutet das, dass jährlich 0,6% des an Endkunden gelieferten Stromabsatzes auf Basis des Vorjahrs einzusparen sind, wobei 40% der Maßnahmen bei Haushaltskunden zu setzen sind. Der VERBUND hat nun ein Maßnahmenpaket für höhere Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gebündelt.

Das Prinzip der Wärmeverteilung ist so alt wie die Menschheit selbst. Die Art und Weise, wie Wärme in Räumen verteilt wird, hat sich im Laufe der Geschichte vom heißen Stein bis zur Zentralheizung entwickelt. Hier ein Überblick.

Energiesparen

Sobald die Heizperiode näher rückt, entfacht oft die gleiche Diskussion: Wie halten wir Energiekosten möglichst gering? Mit den Heizspartipps von BWT, Europas Nummer 1 im Bereich der Wassertechnologie, können Sie mit einfachen Mitteln Ihre Energiekosten senken

So viele Anbieter wie noch nie, ein damit verbundenes, historisch hohes Einsparpotential, der Wechsel einfach und rasch durchführbar. In Österreich ist die Zahl der Anbieterwechsel hoch – Tendenz steigend.

Die Warmwassernutzung ist ein weithin unterschätztes Thema beim Energiesparen. Dabei wird knapp 10 Prozent der Energie eines Haushalts durch Warmwasser verbraucht.

Bei Temperaturen über 30 Grad wird es im Inneren von Gebäuden rasch ungemütlich - stickig und heiß. Wir haben ein paar essentielle Tipps, wie Sie es trotz großer Hitze kühle Räume schaffen und es so auch in Ihrer Wohnung aushalten.

Infrarotheizungen sind nicht nur voll im Trend. Ihre Vorteile reichen von einfacher Installation und Handhabung bis zur Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen.

Ein paar Kleinigkeiten im Alltag geändert, und schon gehören Sie zu jenen, die wissen was Energie sparen bedeutet und vor allem was es bringt. Vom Netztrenner bis zum neuen Heizkessel – sparen lässt sich in vielen Bereichen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Energiekosten für die Heizwärme einen wesentlichen Anteil am jährlichen Haushaltbudget haben und das Umweltbewusstsein im Allgemeinen gestiegen ist, beginnt der Energiekonsument umzudenken und zu rechnen.

Eine Infrarot-Heizung wärmt ähnlich wie Sonnenstrahlen: Nicht die Luft wird erwärmt, sondern Gegenstände und Personen. Durch den "Kachelofeneffekt" verbreiten die neuen Trendgeräte eine wohlige Wärme.