© ÖBB/Stadt Wien

ÖBB BahnhofCity Wien Hauptbahnhof

Das Einkaufszentrum am Wiener Hauptbahnhof soll im Herbst 2014 eröffnen. Bereits jetzt sind 96 Prozent der Verkaufsflächen verpachtet. Außerdem wird ein "Raum der Stille" als Andachtsraum dienen.

Das Einkaufszentrum am Wiener Hauptbahnhof - die ÖBB BahnhofCity Wien Hauptbahnhof - wird voraussichtlich im Herbst 2014 eröffnet. 96 Prozent der 20.000 Quadratmeter umfassenden Verkaufsflächen, die sich auf zwei Ebenen verteilen, sind bereits verpachtet.

                                                   Ausgewogener Branchenmix

Insgesamt werden rund 90 Geschäfte und Gastronomiebetriebe in der BahnhofCity einziehen. Dabei soll ein ausgewogener Branchenmix für ein vielfältiges Angebot sorgen. Im Erdgeschoß wird es einen Foodcourt mit neun Anbietern und im Untergeschoß einen Markt für frische Erzeugnisse geben. Abseits von Lebensmitteln werden Modeanbieter ebenso vertreten sein, wie Parfümerien und Buchgeschäfte.

Barrierefrei in den "Raum der Stille"

Die BahnhofCity bietet außerdem mehr als 800 Sitzplätze in konsumfreien Zonen sowie 1.000 Fahrradabstellplätze und mehr als 600 Stellplätze für PKWs. Außerdem ist ein "Raum der Stille", ein Andachtsraum, der von Angehörigen aller anerkannten Religionen in Österreich genutzt werden kann, geplant. Das gesamte öffentliche Bahnhofsgebäude wird barrierefrei erreichbar sein.


Für die Verpachtung der Flächen hat die ÖBB- Immobilienmanagement GmbH den deutschen Shoppingcenter-Experten ECE beauftragt. ECE wird als Kompetenzpartner auch das langfristige Centermanagement übernehmen.

AutorIn:
Archivmeldung: 20.01.2014

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter