Erfolgreicher Auftakt für com:bau

Bei der Premiere der com:bau in Vorarlberg präsentierten sich 160 Aussteller vor rund 9.500 Besuchern. Rund 80 Prozent des Messepublikums hat ein Bauvorhaben, ebenso viele wollen auch im nächsten Jahr bei der Baumesse dabei sein.

Bei der Premiere von Vorarlbergs eigenen Messe für die Themen Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien, präsentierten sich 160 Aussteller auf 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Rund 9.500 bau- und sanierungswillige Besucher, von jungen Familien, die sich Wohnraum schaffen wollen, bis zur Generation 50plus, die sich für ein neues Heizsystem interessierte, fanden in der Messe Dornbirn Antworten auf ihre Fragen und Anregungen für ihre Projekte.


Aussteller zufrieden

Rund 80% der Besucher haben laut Hochrechnung in ein bis zwei Jahren ein Bauvorhaben geplant und waren gezielt auf Informationssuche. Auch aus der Nachbarschaft – der Schweiz und dem süddeutschen Raum – kamen zahlreiche Messegäste, um sich von Vorarlbergs Kompetenz als Architektur- und Bauland zu überzeugen. Hubert Graf, Graf Fenster/Josko-Partner: „Es hat sich gezeigt, dass die Gäste der com:bau potentielle Kunden sind. Wir sind sehr zufrieden und das nächste Jahr sicher wieder dabei!“


Messe bleibt im Programm

Dass die com:bau im nächsten Jahr wieder statt finden wird, ist bereits beschlossene Sache - nicht zuletzt auch auf Grund des hohen Publikumsinteresses: Laut Publikumsumfrage wollen 80 % der Besucher nächstes Jahr wieder zur Baumesse kommen. Messe-Geschäftsführer Daniel Mutschlechner: „Für uns ist der positive Verlauf der ersten com:bau ein Signal, dass die Strategie der Neuausrichtung richtig war und klarer Auftrag, die Messe in dieser Qualität weiterzuführen.“

Messe Dornbirn © Messe Dornbirn

Rund 9. 500 Besucher kamen zur com:bau.


Autor:

Datum: 04.03.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Marketing