Richtig umtopfen – so geht’s

Alle ein bis drei Jahre sollten Pflanzen in einen größeren Topf kommen. Damit aus sattem Grün nicht welkes Gelb oder gar totes Schwarz wird, sollten Sie sich an unsere Tipps zum Umtopfen halten.

  • Die beste Zeit zum Umtopfen von Zimmerpflanzen ist der Beginn der Wachstumssaison im Februar und März.
  • Der neue Topf sollte zwei bis drei Nummern (Zentimeter) größer aus, als der alte. Wichtig ist auch, dass er nicht zu groß ist, da die Pflanzen sonst ihre ganze Energie fürs Wurzeln schlagen brauchen und nicht mehr wachsen, bzw. blühen.
  • Ist die Erde der Topfpflanze bereits komplett durchwurzelt, sollten Sie rasch handeln.
  • Sie können auch bereits verwendete Töpfe zum Umtopfen verwenden, aber reinigen Sie den betreffenden Topf gründlich, damit keine Keime in die neue Erde gelangen.
  • Untersuchen Sie die Pflanze vor dem Umtopfen auf Schädlinge.
  • Vergessen Sie die Drainage nicht, damit es zu keinem Wasserstau und damit Wurzelfäulnis kommt.

Und so wird professionell umgetopft

Schritt 1: Bedecken Sie den neuen bzw. gründlich gereinigten Topf mit Steinchen, Tonscherben oder einem Granulat, damit die Erde nicht durchsickert und von unten belüftet wird. Füllen Sie dann ein bisschen Erde in den Topf, die nicht zu fest angedrückt werden sollte.

Schritt 2: Lösen Sie die Pflanze nun vorsichtig aus dem alten Topf und versuchen Sie, den Wurzelballen vorsichtig aufzulockern.

Schritt 3: Besonders dicke und lange Wurzeln können gekürzt werden, das regt das Wachstum der Pflanze an. Vertrocknete und verfaulte Wurzeln sollten komplett entfernt werden.

Schritt 4: Stellen Sie die Pflanze jetzt gerade in den neuen Topf, füllen Sie rundherum mit der passenden Blumen bzw. Grünpflanzenerde auf und drücken Sie alles gut fest.

Schritt 5: Gießen Sie jetzt mit lauwarmem Wasser gut an und gießen Sie das nicht versickernde Wasser ab. Oder – noch etwas schonender für die Pflanze - bewässern Sie von unten, indem Sie etwas Wasser in den Untersetzer füllen.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 18.05.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Pflanzen

Zünsler und Triebsterben haben dem Buchsbaum in den letzten Jahren stark zugesetzt. Aus immer mehr heimischen ...

Kaum ist der Winter vorbei, sprießt es an allen Ecken und Enden. Doch die meisten Pflanzen befinden sich um diese ...

Der winterliche Garten kann auch bunt sein. Zahlreiche Winterblüher erfreuen das Gärtnerherz in den grauen Monaten, ...