© Thomas Brunner

Nah und nachhaltig

Der oberösterreichische Fertighaushersteller Wolf Haus spannt einen grünen Bogen: vom Rohstoffeinsatz über die energetisch-ökologischen Nutzung – bis hin zur lokalen Wirtschaft.

Das oberösterreichische Almtal ist bekannt für seinen Waldreichtum. Auf diesen nachwachsenden Rohstoff baut auch das dort ansässige Unternehmen Wolf Haus auf. Vom ökologischen Grundgedanken soll auch die lokale Wirtschaft profitieren.

Ökologische Produktion…

Am Scharnsteiner Fischerbühel ist Holz mit seinen vielen positiven Eigenschaften der bedeutendste Rohstoff, wie es aus dem Werk heißt. „Holz wächst immer wieder nach, bindet Kohlenstoffdioxid, ist baubiologisch nicht zu übertreffen und schenkt uns Lebensräume zum Wohlfühlen, in denen wir gesund bleiben können.“

.. stärkt lokale Forstwirtschaft

Der Rohstoff aus dem Wolf Häuser gemacht werden, stammt ausschließlich aus zertifiziert nachhaltiger Forstwirtschaft und kommt auf kurzem Transportweg in die Produktion, wie der lokale Platzhirsch via Aussendung erklärt.

Das Thema Nachhaltigkeit endet bei Wolf nicht am Werkstor. Mit Häusern ausnahmslos ab Niedrigenergiestandard, mit Passivhäusern und einer ökologischen Variante, dem Arche Nova Wandbausystem, ist man auch der nachhaltigen Energiewende verpflichtet.

AutorIn:
Datum: 24.05.2018

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Ökologie

ACO

Ökologie

ACO entwickelt Baukastensystem für die Schwammstadt

Die „Schwammstadt für Straßenbäume“ ist ein Bauprinzip aus Skandinavien, das ACO und das Wiener Planungsbüro ...

ROCKWOOL

Ökologie

Rockcycle jetzt auch für Kleinmengen

Mit „Rockcycle smart & easy“ bietet ROCKWOOL Österreich als erster Hersteller von Mineralwolle-Dämmstoffen in ...

mckornik/stock.adobe.com

Ökologie

Gebäudereport 2021: Über 230 neue klimaaktiv Gebäude

Klimafreundliches Bauen und Sanieren boomt – der aktuelle Gebäudereport von klimaaktiv verzeichnet für das ...

Rhomberg Bau GmbH - Wien Energie/Martina Draper

Ökologie

DenkMalNeo und Wien Energie für klimaneutrales Wien

DenkMalNeo und Wien Energie bieten bei der Umstellung von Öl- und Gasheizungen auf Fernwärme und alternative ...

greenstart.at

Ökologie

Last Call: Grüne Business-Projekte gesucht!

„greenstart“ sucht auch dieses Jahr wieder Ideen für mehr Klimaschutz sowie Projekte zur Klimawandelanpassung. ...

Baumit GmbH

Ökologie

Baumit setzt auf klimafitte Gebäude

Die thermisch sanierte Fassade eines Einfamilienhauses spart 4.800 kg CO2 pro Jahr – so viel, wie 400 Bäume im ...

Baumit

Ökologie

Baumit auf dem Weg zur Klimaneutralität

1 030 Photovoltaik-Zellen, 1 800 Quadratmeter Modulfläche, 350 MWh Strom und 120 Tonnen CO2-Einsparung pro Jahr – ...

Gerhard Buchacher / APA

Ökologie

Klima- und Energiefonds lässt Kinder forschen

Gefördert vom Klima- und Energiefonds, dotiert aus den Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK), ...

Kara/stock.adobe.com

Ökologie

Neue Richtlinie für Wärmedämmverbundsysteme

Das Österreichische Umweltzeichen hat eine neue Richtlinie für Wärmedämmverbundsysteme herausgegeben, das einen ...