Problem Sandboden?

Sandböden sind leicht, feinkörnig, wenig fruchtbar und ein schlechter Wasserspeicher. Sie eignen sich daher nicht für den üppigen Blumengarten oder die saftige Wiese. Im Steingarten, Kräutergarten oder für Trockenplanzen ist der Sand aber perfekt.

Sandböden haben eine extrem lockere Struktur. Sie können weder Wasser noch Nährstoffe gut speichern. Daher trocknen sie auch sehr rasch aus. Pflanzen, die an diese Gegebenheiten nicht gewöhnt sind, verdursten oder verhungern.

Kompost hilft

Sie können durch die Einarbeitung von organischen Substanzen in Form von Humus und/oder Kompost dem sandigen Boden Nährstoffe zuführen und ihn so verbessern. Der Humus wirkt dann wie ein Schwamm, der Wasser und Nährstoffe speichert und nur langsam wieder an die Wurzeln abgibt. Allerdings sollte diese Behandlung jedes Jahr erfolgen, denn erst im Laufe der Zeit kann der Bodenhaushalt verbessert werden.

Was gehört in den Sandboden?

Welche Bäume, Sträucher und Blumen eignen sich nun für den sandigen Boden? Typische Sandpflanzen sind zum Beispiel sämtliche Ahornarten, der Götterbaum, die Felsenbirne, Berberitze, das Heidekraut, die Stechpalme, die Ölweise, der Flieder und die Weiden, Lavendel, Oliven, Hibiskus oder auch sämtliche mediterranen Kräuter.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 03.04.2017
Kompetenz: Garten und Zaun

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Gartentypen

Der Natur wieder Platz geben, zahlreichen, seltener werdenden Tieren und Pflanzen einen natürlichen Lebensraum und ...

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie Toskana oder Algarve hören? Lavendelduft, Zitronenbäumchen, frischer Zucchini und ...

Ein Garten für die ganze Familie? Ganz klar eine Frage der Organisation. Immerhin sollten die Bedürfnisse aller ...

Unter den Sammelbegriff Nutzgarten fallen der traditionelle Bauerngarten, der Gemüsegarten und der Kräutergarten. ...

Er ist eine Unterkategorie des Ziergartens und folgt ganz klaren Regeln. Hier sind nur bestimmte Pflanzen erlaubt, ...

Ob auf wenigen Quadratmetern oder vielen Hektar - der Ziergarten besticht in erste Linie durch seine strenge ...

Wer glaubt, er muss in der Stadt auf seinen eigenen Garten verzichten, liegt falsch. Auch auf kleinen Flächen lässt ...

Der Steingarten benötigt eine kluge und fachmännische Auswahl und Kombination aus Steinen und Pflanzen, und das an ...