Wir kaufen einen Tresor: Transport und Standortwahl

Auch kleine Tresore können für einen Transport ohne professionelle Hilfe zu schwer sein, größere wiegen bis zu einer Tonne. Das Gewicht muss, neben dem richtigen "Versteck" auch bei der Wahl des idealen Standorts mitbedacht werden.

Schon kleine Tresore der Sicherheitsklasse I haben ein Gewicht von knapp 100 kg. Größere Wertschutzschränke können sogar bis zu einer Tonne wiegen. In diesem Fall ist ein Transport bzw. die Anlieferung ohne Hilfe von Fachpersonal nicht zu bewerkstelligen.

Tipps vor der Lieferung

Überprüfen Sie im Vorfeld genau, welche Hindernisse sich ergeben können: Wie nahe am Eingang kann geparkt werden? Wieviele Stufen gibt es von Etage zu Etage? Muss über eine Treppe transportiert werden, und wenn ja, welche Breiten und Winkel sind vorhanden? Außerdem sollten Sie sich über die Belastbarkeit des Transportweges ebenso im Klaren sein, wie über jene des Aufstellortes.

Der geeignete Standort

Neben dem Gewicht und der Belastbarkeit des Standortes sollte auch sichergestellt sein, dass für die Verankerung des Tresors am Boden oder über die Rückseite eine ausreichend stabile Stahlbetondecke bzw. -wand vorhanden ist.

Wichtig bei der Platzwahl ist es auch, eine möglichst uneinsehbare Stelle mit geringer Luftfeuchtigkeit zu wählen. Wandtresore können idealerweise unter Stiegen verbaut werden, wo ausreichende Wanddicke vorhanden ist. Der Tresor sollte nach allen Seiten von mindestens zehn Zentimeter dickem Beton umgeben sein, beim Einbau in Außenwände sollte außerdem an die nötige Wärmedämmung gedacht werden, und die Kondenswasserbildung zu vermeiden. Die Einbauhöhe wählen Sie wenn möglich am besten so, dass ein bequemer Zugang zu Verschlusssystem und Tresor möglich ist.

 


AutorIn:

Datum: 11.06.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Einbruchschutz

Die Tür aufgebrochen, die Wohnung durchwühlt und die Wertgegenstände weg – ein Einbruch bedeutet für die Opfer ...

Ein modernes Eigenheim ohne Alarmanlage findet sich heute selten. Doch die Qualität der Anlagen variiert stark. Wir ...

Langfinger meiden Widerstand und schweres Diebesgut. Gerade kleine Gegenstände wie Handys, Akkus, Schmuck und ...

Etwa 14 Prozent der österreichischen Bevölkerung verzichten komplett auf eine Einbruchssicherung an ihren Häusern ...