Eigentümer-Rochade: Wiener Porr Tower wurde verkauft

Der 22-stöckige Turm hat seine Besitzer gewechselt. Neue Eigentümer sind ein koreanischer Fonds (75 Prozent) und die Pema Gruppe aus Tirol.

Der frühere Kika/Leiner-Chef Herbert Koch und seine Familienstiftung "HPM Privatstiftung"  haben sich vom Büroturm getrennt. Laut Informationen der Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland ging der Deal noch im letzten Jahr über die Bühne.

Die Mehrheit mit 75 Prozent hält nun der koreanische Investment Trust "JR Qualified Investors Private Placement Real Estate Fund Investment Trust No.1". Den restlichen Anteil des Porr-Firmensitzes hält laut Aussendung die Pema Gruppe aus Tirol, die Ende des Jahres 2014 schon einmal den 80 Meter hohen Porr-Tower in Wien Favoriten erworben hatte.


AutorIn:

Datum: 16.01.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Investment

Ende August hat die Wopfinger Gruppe die Wietersdorfer Baustoff-Sparte übernommen. Jetzt wurden erste strategische ...

Der oberösterreichische Betonfertigteilproduzent hat die Mehrheit des steirischen Fertigkellerbauers übernommen. ...