© stockcreations/shutterstock.com

Welcher Dämmstoff kommt wo zum Einsatz?

Zum Energiesparen gibt es nichts Effektiveres, als das Gebäude richtig zu dämmen. Bei der Auswahl des Dämmstoffes ist eines der wichtigsten Kriterien der Einsatzbereich. Für jeden Dämmort gibt es sehr gut geeignete und weniger gut geeignete Dämmarten.

Dämmmaterialien gibt es inzwischen sehr viele - ökologische, vollbiologische, konventionelle in jeder Preisklasse. Welchen Dämmstoff Sie in und an Ihren vier Wänden einsetzen, hängt nicht nur von persönlichen Vorlieben und Prinzipien ab, sondern vor allem auch vom Einsatzort. Hier eine Übersicht:

Kellerboden innen

Expandierte Perlite, Glaswolle, Steinwolle, EPS, Glasschaum-Granulat, Resolhartschaumplatten.

Keller-Innenwanddämmung

Kalziumsilikatplatten, Glasschaum-Granulat, Kork.

Keller-Außenwanddämmung

EPS hydrophobiert, XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei), Schaumglas, Glasschaum-Granulat.

Rohrdämmung

EPS, Glaswolle, Schafwolle, Glasschaum-Granulat, Steinwolle.

Trittschalldämmung

EPS, Glaswolle, Holzfaser-Dämmplatten, Kokosfaser, Schafwolle, Steinwolle.

Kerndämmung

  • Nicht hinterlüftet: Expandierte hydrophobierte Perlite.
  • Hinterlüftet: EPS, Glaswolle, Kork, Steinwolle.

Außenwanddämmung

  • Wärmedämmverbundsystem: Mineralschaumplatte, EPS, Hanf, Kork, Steinwolle, Holzfaserdämmplatten, Resolhartschaumplatten
  • Vorgehängte Fassade aus Holzständern: Zellulose, Hanf, Flachs, Glaswolle, Steinwolle, Schafwolle, Holzfaserdämmplatten.
  • Holz-Leichtbau: Zellulose, Hanf, Flachs, Glaswolle, Steinwolle, Schafwolle, Holzfaser-Dämmplatte, Stroh.

Zwischen den Sparren

Flachs, Glaswolle, Hanf, Schafwolle, Steinwolle, Stroh, Zellulose, Holzfaser-Dämmplatten, Kork, EPS.

Auf den Sparren

EPS, Glaswolle, Hanf, Steinwolle, XPS.

Obere Geschoßdecke

Expandierte Perlite, EPS, Flachs, Glaswolle, Hanf, Kork, Schafwolle, Steinwolle, Zellulose, Glasschaum-Granulat, Resol-Hartschaumplatten.

Dämmung unter der Bodenplatte

XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei), Glasschaum-Granulat.

Flachdach/Umkehrdach

XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei)

Flachdach/Warmdach

EPS, XPS, Resolhartschaumplatten, Mineralwolle, PU.

AutorIn:
Datum: 02.11.2017
Kompetenz: Fassade und Dämmung

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Dämmung

Saint-Gobain ISOVER

Dämmung

Neuer nachhaltiger Dämmstoff aus Recyclingglas

Bis zu 50 Prozent geringerer Materialbedarf als bei Holzfaser-, Steinwolle- oder Zellulose-Einblasdämmung. Ein neuer ...

photopixel/shutterstock.com

Dämmung

Dämmmaterialien von A bis Z: Ein Überblick

Warum ist dämmen wichtig? Welche Arten von Dämmstoffen gibt es? Welche Verarbeitungsmöglichkeiten ... weiterlesen

Synthesa

Dämmung

Hanfdämmung: Klimaschutz aus Österreich

Dämmungs-Hersteller Carpatect bringt in Kooperation mit dem oberösterreichischen Unternehmen Naporo eine ...

Capatect GmbH

Dämmung

Hanfpflanze als Dämmstoff

Hanf – zu Unrecht ist diese Pflanze durch Missbrauch in Verruf geraten. Jetzt erlebt Sie eine 2. Jugend. ... weiterlesen

Rosel Eckstein/pixelio.de

Dämmung

Wahr oder falsch? Hartnäckige Dämm-Mythen

So einige Mythen ranken sich rund ums Thema Dämmen. Wir haben uns mit Mag. Robert Wasserbacher, Geschäftsführer ...

Brian A Jackson/shutterstock.com

Dämmung

WDVS und Brandschutz - was ist zu beachten?

Wenn es um das Thema Wärmedämmung und Feuer geht, gehen die Emotionen vielfach hoch. Wir haben mit Clemens Hecht ...

Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau

Dämmung

Styropor adé? Holzschaum als nachhaltige Dämmung

Dämmen ist ein Muss, das steht fest. Doch die Art wie und zu welchen Kosten entzweit die Gemüter. Jetzt wurde ein ...

RÖFIX

Dämmung

Neuheit: Dämmung einfach aufspritzen

Ein mineralischer Kalkputz, der zugleich als Dämmung fungiert und einen zwei- bis dreifach besseren Wert als ...