Welcher Dämmstoff kommt wo zum Einsatz?

© stockcreations/shutterstock.com

Zum Energiesparen gibt es nichts Effektiveres, als das Gebäude richtig zu dämmen. Bei der Auswahl des Dämmstoffes ist eines der wichtigsten Kriterien der Einsatzbereich. Für jeden Dämmort gibt es sehr gut geeignete und weniger gut geeignete Dämmarten.

Dämmmaterialien gibt es inzwischen sehr viele - ökologische, vollbiologische, konventionelle in jeder Preisklasse. Welchen Dämmstoff Sie in und an Ihren vier Wänden einsetzen, hängt nicht nur von persönlichen Vorlieben und Prinzipien ab, sondern vor allem auch vom Einsatzort. Hier eine Übersicht:

Kellerboden innen

Expandierte Perlite, Glaswolle, Steinwolle, EPS, Glasschaum-Granulat, Resolhartschaumplatten.

Keller-Innenwanddämmung

Kalziumsilikatplatten, Glasschaum-Granulat, Kork.

Keller-Außenwanddämmung

EPS hydrophobiert, XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei), Schaumglas, Glasschaum-Granulat.

Rohrdämmung

EPS, Glaswolle, Schafwolle, Glasschaum-Granulat, Steinwolle.

Trittschalldämmung

EPS, Glaswolle, Holzfaser-Dämmplatten, Kokosfaser, Schafwolle, Steinwolle.

Kerndämmung

  • Nicht hinterlüftet: Expandierte hydrophobierte Perlite.
  • Hinterlüftet: EPS, Glaswolle, Kork, Steinwolle.

Außenwanddämmung

  • Wärmedämmverbundsystem: Mineralschaumplatte, EPS, Hanf, Kork, Steinwolle, Holzfaserdämmplatten, Resolhartschaumplatten
  • Vorgehängte Fassade aus Holzständern: Zellulose, Hanf, Flachs, Glaswolle, Steinwolle, Schafwolle, Holzfaserdämmplatten.
  • Holz-Leichtbau: Zellulose, Hanf, Flachs, Glaswolle, Steinwolle, Schafwolle, Holzfaser-Dämmplatte, Stroh.

Zwischen den Sparren

Flachs, Glaswolle, Hanf, Schafwolle, Steinwolle, Stroh, Zellulose, Holzfaser-Dämmplatten, Kork, EPS.

Auf den Sparren

EPS, Glaswolle, Hanf, Steinwolle, XPS.

Obere Geschoßdecke

Expandierte Perlite, EPS, Flachs, Glaswolle, Hanf, Kork, Schafwolle, Steinwolle, Zellulose, Glasschaum-Granulat, Resol-Hartschaumplatten.

Dämmung unter der Bodenplatte

XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei), Glasschaum-Granulat.

Flachdach/Umkehrdach

XPS (H-FCKW- und H-FKW-frei)

Flachdach/Warmdach

EPS, XPS, Resolhartschaumplatten, Mineralwolle, PU.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Slavomira L., Bezirk Korneuburg
Welche WDVS ist geeignet für ein Holz Fertigteilhaus , BJ 1985
Saint-Gobain ISOVER Austria GmbH, Bezirk Korneuburg
Sehr geehrte Frau Slavomira L. , WDVS Systeme werden von verschiedenen Unternehmen angeboten. Wir bitten Sie daher Ihre Anfrage direkt an diese Unternehmen zu r ...

Hier klicken um anzuzeigen

Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!
Walter W., Bezirk Spittal an der Drau
Ich habe Hochbeete mit Muschelkalksteinen gebaut und suche nach einer optimalen Druckdämmung, wenn es über den Winter innerhalb der Beete durch das Gefrieren ...

Hier klicken um anzuzeigen

Sie sind ein Unternehmen?
Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!


AutorIn:

Datum: 02.11.2017
Kompetenz: Fassade und Dämmung

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Dämmung

Hanf – zu Unrecht ist diese Pflanze durch Missbrauch in Verruf geraten. Jetzt erlebt Sie eine 2. Jugend. Die ...

Die TWD unterscheidet sich von anderen, herkömmlichen Dämmungen unter anderem durch einen wichtigen Faktor: Ihre ...