Business Breakfast zum Thema BAV

Dieses Mal lud die Allianz zum EURO PLAZA Business Breakfast. Im Mittelpunkt des Get-Togethers stand das Thema betriebliche Altersvorsorge. Welche Möglichkeiten und Vorteile bringt das Modell für Unternehmen?

Zum EURO PLAZA Business Breakfast lud diesmal die Allianz, vertreten durch Markus Trimmel und Werner Kullick, der in seiner Keynote über die Chancen für Unternehmen referierte, die sie mit der vielfältigen Palette der betrieblichen Altersvorsorge (BAV) wahrnehmen können.

Günstige Form der Lohnerhöhung

Neben der Möglichkeit, Schlüsselmitarbeiter an das Unternehmen zu binden, gäbe es Steuerzuckerl, die man nützen sollte, wie Kullick, Experte für BAV bei der Allianz, erklärte. Neben der Gehaltsumwandlung seien insbesondere zwei Beispiele hervorzuheben: Pensionskassenlösung und betriebliche Kollektivversicherung. „In Zeiten von hohen Steuern und Lohnnebenkosten sind günstige Formen von Lohnerhöhungen gefragt: BAV-Prämien sind eine billigere Lohnerhöhung, stellen ein modernes Instrument der Leistungsvergütung dar – und für den Unternehmer rechnet es sich auch: Die Beiträge sind Betriebsausgaben, darüber hinaus sind keine Lohnnebenkosten zu entrichten“, erklärte Kullick.

Im Anschluss an den Vortrag gingen die Gäste zu einem gemütlichen Frühstück und Networking über. Das EURO PLAZA Business Breakfast findet regelmäßig statt und soll den aktiven Austausch und Diskurs zu aktuellen Themen aus der Wirtschaft unterstützen.

Gerhard Pitzl © Gerhard Pitzl

Norbert Piana, Geschäftsführer CSL Behring, Gottfried Riedl, Geschäftsführer Porreal, Werner Kullick, Allianz, Markus Trimmel, Allianz – Standortleiter EURO PLAZA, Christian Dana, Allianz, Gerhard Haumer, Geschäftsführer Porreal (v.l. ).


AutorIn:

Datum: 24.09.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Zur Feier des zehnjährigen Firmenjubiläums lud die Raiffeisen Vorsorgewohnungserrichtungs GmbH (RVW) zu einem großen Fest in die Wiener “Labstelle“.

Zusammen mit knapp 1.400 Gästen feierte Internorm sein 85-Jahr-Jubiläum in einem der berühmtesten Konzertsäle der Welt, dem Wiener Musikverein. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Tradition und Innovation“ wurden auch die goldenen Internorm-Awards vergeben.

Brezina Real lud in die höchste Bar Österreichs um Geburtstag und Neuübernahme zu feiern. In schwindelerregenden 200 Metern Höhe gratulierte das Who-is-who der heimischen Immobranche.

Das Einkaufsviertel WEBERZEILE in Ried wurde nun feierlich eröffnet. Begrüsst wurden die Kunden mit einem Ständchen der Lohnsburger Blasmusikkapelle. SES-Geschäftsführungsvorsitzender Marcus Wild und Center-Managerin Brigitte Biberger freuten sich auch über Besuch der heimischen Politikprominenz.

ODÖRDER lud zum traditionellen Profimarktfest in Graz und Wolfsburg, und die Installateurpartner kamen zahlreich, um die gute Zusammenarbeit zu feiern. Im Herbst folgen Feste in den restlichen Profimarktniederlassungen.

Das filmische Architekturfestival Architektur.Film.Sommer ist eine Kooperation des Az W mit wonderland – platform for european architecture, frame[o]ut und MuseumsQuartier Wien. Gezeigt werden Filme und Dokumentationen zum Thema Architektur und Stadt.

Holter lud auch heuer zur Wellness-Trophy im Salzburger Land. Bei schönstem Wetter freuten sich die geladenen Teilnehmer über sportliche Erfolge, gelungene Starts und beste Laune. Dieses Jahr fand die Wellness-Trophy bereits zum dritten Mal statt.

Im Fertighauszentrum "Blaue Lagune" südlich von Wien, feierte das slowenische Familienunternehmen Lumar die Eröffnung seines ersten Musterhaus in Österreich. Rund 70 geladene Gäste nützten die Gelegenheit und warfen erste Blicke in das moderne Fertighaus.