Grundstein für silo

Der Grundstein für das Projekt "silo" wurde gelegt. Der ehemalige Sägemehlspeicher auf dem Areal wird in Zukunft als Testschacht für Aufzüge erhalten bleiben. Das Bürohaus wird in Passivhausstandard errichtet.

Der Grundstein für das erste Passivhaus Wiens für gewerbliche Mieter ist gelegt. Rund 100 Gäste fanden sich zur Feier am Areal des "silo" ein, das sich im 23. Wiener Gemeindebezirk befindet. Die Fertigstellung ist für Ende 2014 geplant.


Ehemaliger Sägemehlspeicher

Der Name führt auf einen ehemaligen holzverarbeitenden Betrieb zurück, der den Silo als Sägemehlspeicher nutzte. Richard Wilkinson, Vorstandsvorsitzender der Erste Group Immorent: "Uns war es ein Anliegen, die alte Bausubstanz zu erhalten und den Silo in das neue Projekt zu integrieren.“


Neue Aufgabe für Silo

Der alte Speicher wird nun eine neue Aufgabe erfüllen: „Wir werden den Silo als Testschacht für unsere neuen Aufzüge verwenden“, sagt Andreas Stavik, Vorsitzender von Kone Österreich. Das Unternehmen für Aufzüge und Rolltreppen wird ab 2015 etwa ein Drittel der insgesamt 13.000 Quadratmeter nutzen.


Nachhaltig und kalkulierbar

Bis zu 70 Prozent des Energiebedarfs sollen mit erneuerbaren Ressourcen gedeckt werden. Die Mieter haben die Möglichkeit einer Garantie auf die Höhe der Betriebskosten für die nächsten zehn Jahre, wodurch der Mietaufwand leicht kalkulierbar ist.


Autor:

Datum: 11.07.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Zur Feier des zehnjährigen Firmenjubiläums lud die Raiffeisen Vorsorgewohnungserrichtungs GmbH (RVW) zu einem großen Fest in die Wiener “Labstelle“.

Zusammen mit knapp 1.400 Gästen feierte Internorm sein 85-Jahr-Jubiläum in einem der berühmtesten Konzertsäle der Welt, dem Wiener Musikverein. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Tradition und Innovation“ wurden auch die goldenen Internorm-Awards vergeben.

Brezina Real lud in die höchste Bar Österreichs um Geburtstag und Neuübernahme zu feiern. In schwindelerregenden 200 Metern Höhe gratulierte das Who-is-who der heimischen Immobranche.

Das Einkaufsviertel WEBERZEILE in Ried wurde nun feierlich eröffnet. Begrüsst wurden die Kunden mit einem Ständchen der Lohnsburger Blasmusikkapelle. SES-Geschäftsführungsvorsitzender Marcus Wild und Center-Managerin Brigitte Biberger freuten sich auch über Besuch der heimischen Politikprominenz.

ODÖRDER lud zum traditionellen Profimarktfest in Graz und Wolfsburg, und die Installateurpartner kamen zahlreich, um die gute Zusammenarbeit zu feiern. Im Herbst folgen Feste in den restlichen Profimarktniederlassungen.

Das filmische Architekturfestival Architektur.Film.Sommer ist eine Kooperation des Az W mit wonderland – platform for european architecture, frame[o]ut und MuseumsQuartier Wien. Gezeigt werden Filme und Dokumentationen zum Thema Architektur und Stadt.

Holter lud auch heuer zur Wellness-Trophy im Salzburger Land. Bei schönstem Wetter freuten sich die geladenen Teilnehmer über sportliche Erfolge, gelungene Starts und beste Laune. Dieses Jahr fand die Wellness-Trophy bereits zum dritten Mal statt.

Im Fertighauszentrum "Blaue Lagune" südlich von Wien, feierte das slowenische Familienunternehmen Lumar die Eröffnung seines ersten Musterhaus in Österreich. Rund 70 geladene Gäste nützten die Gelegenheit und warfen erste Blicke in das moderne Fertighaus.